arag sid

Ausgabe September 2017

Sport-Informations-Dienst (SID)

Köln (SID) Fußball liegt in der Gunst der Sportbegeisterten in Deutschland weiter klar vorn, gleich dahinter folgen die Olympischen Spiele. Zu diesem Ergebnis kommt der sogenannte „Fanmonitor 2017“ der Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia, bei einer Online-Umfrage unter 1680 Sportfans ab 18 Jahren. In dieser gaben rund 86 Prozent der Befragten an, sich für Fußball zu interessieren – zwei Drittel davon stark.

Ein Herz für Olympische Spiele haben fast 70 Prozent, die Sommerspiele sind dabei nur einen Hauch beliebter als Winterspiele. Nahezu die Hälfe outete sich als großer Fan. Auf den weiteren Plätzen folgen Wintersport (58,9 Prozent), Motorsport (54,2 Prozent) und Leichtathletik (52,2 Prozent).

Informationsquelle Nummer eins ist für Fans immer noch das Fernsehen, dahinter folgt trotz einer steigenden Anzahl von digitalen Angeboten die Zeitung. Allerdings nutzen bereits 18 Prozent der Befragten Plattformen wie Apps, Internetseiten und Video-on-Demand-Portale.