arag sid

Ausgabe Juni 2017

ARAG

Die aktuellen Entwicklungen zu mehr Ganztagsschulen sorgen dafür, dass Kinder und Jugendliche immer weniger Freizeit haben. Dies geht häufig zu Lasten der Vereine, die es immer schwerer haben, junge Mitglieder zu gewinnen.

Neue Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen sind gefragt, um auch weiterhin den Nachwuchs für den Sport zu begeistern. Neben der langfristigen Bindung von Kindern und Jugendlichen dient eine Präsentation der Vereinsangebote auch der Talentsichtung in den Schulen.

Häufig wird dafür die Sportinfrastruktur der Schulen genutzt. Damit Eltern oder Mitgliedern auf den Fahrten zu den Sportplätzen und -hallen, die meistens im privaten PKW zurückgelegt werden, optimal geschützt sind, sollte jeder Verein über eine entsprechende Zusatzversicherung nachdenken. Versichert sind Unfallschäden an Fahrzeugen, die im Auftrag des Vereins eingesetzt werden. Dies gilt auch für Fahrten die im Rahmen einer Kooperation Schule/Verein stattfinden.

Schon der Standard-Schutz bietet Leistungen wie Bergung, Abschleppen und Weiterbeförderung der Insassen sowie Rechtsschutz.

Der Comfort-Schutz wartet mit noch mehr Extras wie Insassen-Unfallversicherung oder der Erstattung eines eventuellen Rabattverlustes in der Kfz-Haftpflicht auf.

Falls Sie Näheres über die Kfz-Zusatzversicherung der ARAG erfahren möchten, besuchen Sie uns doch einfach unter www.arag-sport.de oder kontaktieren Sie Ihr zuständiges Versicherungsbüro beim LSB/LSV.