arag sid

Ausgabe Dezember 2017

Landessportbünde

Freudige Gesichter ringsum am 26. September bei der diesjährigen Preisverleihung der „Sterne des Sports“ in Bronze. Mittlerweile zum 14. Mal überreichte die Volksbank Magdeburg diese Auszeichnung an drei Sportvereine, die sich mit ihrer gesellschaftlichen Arbeit im Rahmen des Breitensports besonders verdient gemacht haben. Die Preisverleihung erfolgte traditionell im Umfeld des Vereins, welcher Gewinner des „Großen Sterns in Bronze“ ist.

Das war in diesem Jahr der Magdeburger SV 90 e.V. Mit dem „Großen Stern in Bronze” ist ein Preisgeld von 1.500 Euro verbunden. Der Verein konnte die Jury mit seiner II. Inklusiven Tanzshow von behinderten und nicht behinderten Menschen begeistern und nimmt damit auf Landesebene am Wettbewerb um die „Sterne des Sports“ in Silber teil.

Mit dem 2. Platz und einem kleinen „Stern des Sports“ in Bronze wurde der Tanz- und Sportverein Magdeburg e.V. ausgezeichnet, der sich über ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro freuen durfte. Anerkannt wurde das 18. Tanzprojekt des TSV, das knapp 3.000 interessierte Magdeburger erreichte.

Den 3. Platz und das Preisgeld in Höhe von 500 Euro sicherte sich der Förderverein „Irxleber Jugendkicker e.V.“. Der Verein konnte punktete mit seinen vielfältigen Maßnahmen rund um die Nachwuchsförderung. Der Magdeburger SV 90 e.V. hofft nun auf ein gutes Abschneiden auf Landesebene beim Wettstreit um die „Sterne des Sports in Silber“.

An der diesjährigen Ausschreibung der Volksbank Magdeburg hatten sich Vereine aus Magdeburg, dem Landkreis Börde und dem Salzlandkreis beteiligt. Eine fachkundige Jury, bestehend aus Frank Löper, Referent Kommunikation beim LSB Sachsen-Anhalt, Hans-Joachim Malli, Sportredakteur bei der Magdeburger Volksstimme, sowie Elke Rienau, Mitarbeiterin der Volksbank und aktive Sportlerin, hatte die Preisträger ermittelt.

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken würdigen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund Vereine für ihr soziales Engagement. Gemeinsam wurden vor 14 Jahren die „Sterne des Sports“ ins Leben gerufen. Um die „Sterne des Sports“ können sich die Vereine in verschiedenen Kategorien bewerben. Gesellschaftlich bedeutsame Bereiche wie Gesundheitssport, die Integration von ausländischen Mitbürgern oder Menschen mit Behinderungen sind ebenso vertreten wie der aktive Umweltschutz, Sportangebote für Kinder, Jugendliche und Senioren oder Innovatives beim Vereinsmanagement und der Förderung des Ehrenamts.

Foto: VertreterInnen des Magdeburger SV 90 e.V. und des Tanz- und Sportvereins Magdeburg e.V., Nicole Timm-Kuhnert (SSB Magdeburg), Frank Löper (LSB Sachsen-Anhalt) und Elke Rienau, Marketingleiterin der Volksbank Magdeburg eG.

Quelle: www.lsb-sachsen-anhalt.de