arag sid

September 2020

Landessportbünde

Die Sterne des Sports gehen in ihre dritte Saison in Hamburg. Die Hamburger Volksbank und der Hamburger Sportbund laden wieder alle Hamburger Vereine ein, sich mit ihren Breitensport-Projekten bis zum 16. August für die Sterne des Sports 2013 zu bewerben. Prominente Unterstützung erhalten sie dabei von Handballtrainer Martin Schwalb, der sich in diesem Jahr als prominenter Botschafter für das Projekt engagiert.

Bewerben können sich Vereine, die sich über ihre sportlichen Angebote hinaus in besonderer Weise gesellschaftlich engagieren. Das Spektrum der möglichen Themen reicht von Gesundheit oder Integration über Familie, Senioren, Gleichstellung, Klima- und Umweltschutz bis zu Ehrenamtsförderung und Vereinsmanagement. Die Jury wird die Projekte auf Kreativität, Innovation und den erzielten Erfolg prüfen.

Zu den silbernen Sternen des Sports, die in Hamburg vergeben werden, erhalten die Gewinner zusätzlich einen von der Hamburger Volksbank gestifteten Geldpreis:

1. Platz: 4.000 Euro (großer Stern in Silber)
2. Platz: 2.000 Euro (kleiner Stern in Silber)
3. Platz: 1.000 Euro (kleiner Stern in Silber)

Der Sieger geht auf Bundesebene in das Rennen um den „Großen Stern des Sports“ in Gold, der seit 2004 jährlich in Berlin vergeben wird. Die Sieger wurden im Jahr 2012 von Bundespräsident Joachim Gauck ausgezeichnet.

Quelle: Hamburger Sportbund – http://www.hamburger-sportbund.de