arag sid

September 2020

Landessportbünde

Das Projekt „Sport Interkulturell“ und die Abteilung „Bildung und Sportentwicklung“ des Landessportbundes (LSB) Bremen bieten erneut eine Übungsleiterinnen-Ausbildung für Frauen an. Insbesondere Frauen mit Migrationshintergrund sollen mit dieser Qualifizierungsmaßnahme angesprochen und für eine spätere Übungsleiterinnentätigkeit in einem Sportverein gewonnen werden.

Die Ausbildungsinhalte beziehen sich auf Themenbereiche des Sports wie Trainingslehre, altersgemäße Spiele, Funktionsgymnastik, die Rolle der Übungsleiterin, Rechtsfragen und Sportverletzungen. Interessensgebiete und Vorkenntnisse der Teilnehmerinnen werden berücksichtigt. Die Ausbildung umfasst 120 Unterrichtsstunden, die über zwei Wochen durchgeführt werden.

Die Ausbildung wird von erfahrenen Sportpädagoginnen geleitet. Das Angebot einer Kinderbetreuung ermöglicht auch Müttern die Teilnahme. Zielstellung der Maßnahme ist es, Frauen mit Migrationshintergrund für die aktive Vereinsarbeit zu gewinnen. Damit verbunden ist eine besondere finanzielle Förderung, so dass die Teilnahmegebühren, einschließlich der Materialkosten, pro Woche nur 65,00 € betragen.

Das erste Wochenseminar wird vom 14. bis 19.10.2013 in der Sporthalle des TV Bremen-Walle 1875 im Hohweg 50 stattfinden. Information und Anmeldung bei: Astrid Touray unter Tel.: 0421 / 7 92 87 25 bzw. a.touray@lsb-bremen.de sowie Tina Brinkmann unter Tel.:0421 / 7 92 87 36 bzw. t.brinkmann@lsb-bremen.de.

Quelle: LSB Bremen – www.lsb-bremen.de