arag sid

Dezember 2019

Landessportbünde

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die NRW-Sportlerwahl 2013 stehen fest. Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes NRW, gab am 22. Oktober 2013 in Düsseldorf bekannt, welche Athletinnen und Athleten die Jury ins Rennen um den begehrten FELIX-Award schickt. Alle sportbegeisterten Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen können noch bis zum 1. Dezember 2013 im Internet unter www.nrw-sportlerdesjahres.de für ihre Favoriten abstimmen – darunter auch Stabhochspringerin Silke Spiegelburg.

Bereits zum siebten Mal rufen das Sportministerium und der Landessportbund NRW in Kooperation mit dem WDR zur landesweiten Sportlerwahl auf. In sechs Kategorien stehen jeweils fünf Nominierte zur Wahl: „Sportlerin des Jahres“, „Sportler des Jahres“, „Team des Jahres“, „Trainer/in des Jahres“, „Newcomer/in des Jahres“ und „Behindertensportler/in des Jahres“. Der „Fußball-Felix“ ist auch in diesem Jahr eine offene Kategorie. Hier kann jeder Wähler einen Spieler oder Trainer nominieren, der 2013 für einen NRW-Verein aktiv war.

Das Geheimnis, wer die Nase vorn hat, wird schließlich am 13. Dezember 2013 in Düsseldorf gelüftet. Unter anderem im Rennen sind auch die Vorjahressieger Britta Heidemann (Degenfechten) und Björn Otto (Stabhochsprung). Rund 1.000 geladene Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft werden live dabei sein, wenn die Gewinnerinnen und Gewinner ihren FELIX-Award entgegennehmen. Die Veranstaltung wird begleitet von einem attraktiven Rahmenprogramm: Neben dem Kabarettisten Wolfgang Trepper sorgen das Bewegungstheater Mobilé und die Band alphaville für Stimmung. Im Anschluss an die Verleihung findet die große Aftershow-Party statt.

„Sportlerinnen und Sportler aus NRW haben in 2013 wieder herausragende Leistungen erbracht“, erklärte NRW-Sportministerin Ute Schäfer. „Dabei ist die enorme Bandbreite der Sportarten bemerkenswert, in denen unsere Spitzenathletinnen und Spitzenathleten international führend sind. Jetzt haben die sportbegeisterten Menschen in Nordrhein-Westfalen die Qual der Wahl, aus den vielen Nominierten ihre NRW-Sportler und -Sportlerinnen des Jahres auszuwählen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.“

LSB-Präsident Walter Schneeloch ruft ebenfalls zum Mitmachen auf: „Wir wollen Menschen ehren, die nicht nur als Sportler überzeugen, sondern sich auch ihrer Vorbildfunktion bewusst sind. Mit ihren Leistungen spornen sie vor allem Kinder und Jugendliche zu sportlichen Aktivitäten an. Deswegen geben auch Sie Ihren Lieblingssportlern hoffentlich Ihre Stimme, weil wir die Grenze von 100.000 Stimmabgaben dieses Mal übertreffen wollen.“

Mitmachen lohnt sich. Im Rahmen eines Gewinnspiels wird neben vielen anderen Preisen eine attraktive Reise zur Fußball-WM in Brasilien im kommenden Jahr verlost.

Quelle: www.lsb-nrw.de