arag sid

September 2020

Landessportbünde

Hamburg ist eine bunte und weltoffene Stadt, die viele Möglichkeiten bietet. Diese Vielfalt und vor allem das Potenzial sollten sich in allen gesellschaftlichen Bereichen widerspiegeln. In dem innovativen Projekt „Beweg deinen Stadtteil“ werden Theorie und Praxis miteinander verbunden. Menschen mit Migrationshintergrund sollen hierbei zu Multiplikatoren, sozusagen zu Botschaftern, im Sport ausgebildet werden.

Nach der zehntätigen Ausbildung sind sie als Kontaktperson zwischen Sportverein, Stadtteileinrichtung und Community unterwegs im eigenen Stadtteil. Ziel ist: Mit ehrenamtlichem Engagement in Sportvereinen die Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte zu fördern und Netzwerke im Stadtteil aufzubauen.

Die kostenlose Ausbildung startet im September dieses Jahres und soll an mehreren Wochenendveranstaltungen stattfinden. Gesucht werden Menschen mit Migrationshintergrund, die umfassende Kenntnisse, unter anderem in den Bereichen Migration, Gesundheit, Kommunikation und Vereinsstruktur, erwerben und die eigenen beruflichen Chancen verbessern möchten.

Da die Teilnehmerzahl auf 20 Plätze begrenzt ist, ist eine frühzeitige Anmeldung von Vorteil.

Gefördert wird das Projekt aus dem Europäischen Sozialfond, durch die Freie und Hansestadt Hamburg und das Programm „Integration durch Sport“.

 

Quelle: www.hamburger-sportbund.de