arag sid

Oktober 2020

Landessportbünde

Vom 17. bis 19. April findet in der Sportschule Güstrow das vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Firma Context entwickelte Qualifizierungsangebot „Sport interkulturell“© statt. Das besonders teilnehmer- und erlebnisorientierte Seminar gibt Anregungen und Impulse für die Reflektion der eigenen Persönlichkeit, die Integrationsarbeit sowie die interkulturelle Öffnung von Vereinen und Verbänden. Die Teilnehmer erhalten Informationen und praktische Übungen aus den „5 Spielfeldern“:

  1. Gefühle, Irritationen, Fremdheit (Entstehung und Aushalten lernen)
  2. Eigene (kulturelle) Ressourcen
  3. Wahrnehmung und Kommunikation
  4. Werte und Konflikte
  5. Kulturelle Vielfalt im Sport

Im Ergebnis der Fortbildung steht die Erweiterung der Handlungskompetenzen der Teilnehmer im gesellschaftlichen und interkulturellen Zusammenleben, wie z.B. der Empathiefähigkeit, der Fähigkeit zum Perspektivwechsel sowie der Konflikt- und Kritikfähigkeit. Für die Durchführung des Seminares konnten die erfahrenen Begründer von „Sport interkulturell“© gewonnen werden. Die Teilnahme an „Sport interkulturell“© eignet sich für haupt- und ehrenamtlich Aktive in Vereinen und Verbänden des Sports und darüber hinaus.

Die Qualifizierung kostet 20 Euro für Mitglieder des LSB M-V e.V. und kann zur Verlängerung von DOSB-Lizenzen anerkannt werden. Mehr Infos beim LSB unter der Rufnummer 0385/76176-49

Quelle: www.lsb-mv.de