arag sid

September 2020

Landessportbünde

Das Programm „Integration durch Sport“ im Landessportbund Sachsen begleitet in enger Kooperation mit den Integrations-Programmen der Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie dem Ausrichter, der Deutschen Soccer Liga, die Sparkassen Fairplay Soccer Tour. Die größte Straßenfußball-Tour Deutschlands feiert in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen. Zum Start der Tour wurde Mitte März zur Pressekonferenz nach Berlin in die Räume des Ostdeutschen Sparkassenverbandes, dem großen Partner des Soccer Tour, eingeladen.

Demokratie braucht Menschen, die Zivilcourage zeigen und sich unfairem Verhalten entgegenstellen. Die Sparkassen Fairplay Soccer Tour, die jedes Jahr Tausende junger Menschen erreicht, ist deshalb ein großartiges Projekt. Denn sie ermöglicht, spielerisch und mit Freude zu erleben, was Fairplay bedeutet und welche positiven Auswirkungen faires Verhalten hat“, begrüßte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, Dr. Ole Schröder, die Teilnehmer der Pressekonferenz und würdigte somit das Engagement aller Beteiligten. Er betonte gleichzeitig, dass ein auf Fairness und gegenseitigem Respekt beruhender Umgang miteinander eine wichtige Voraussetzung für gelingende Integration sei und begrüßte daher auch die Beteiligung des Programms „Integration durch Sport“.

Eine hohe politische Anerkennung erfährt die Tour auch durch Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, der in diesem Jahr gemeinsam mit DFB-Vizepräsident Rainer Milkoreit die Schirmherrschaft der Tour übernommen hat. Das Motto der Sparkassen Fairplay Soccer Tour 2015 ist „100 Prozent Fairplay“. Dabei ist faires Verhalten nicht nur eine Momentaufnahme, sondern „eine persönliche Haltung, die sich in dem widerspiegelt, was wir tun oder lassen“, schreibt der Bundesinnenminister in seinem Grußwort zur Fairplay Soccer Tour.

Genau an diesem Punkt setzt die Arbeit des Programms „Integration durch Sport“ an. Im Rahmen von Fairplay-Workshops, die in Projektschulen sowie während der Soccer-Turniere in den einzelnen Vorrunden-Standorten durchgeführt werden, wird die eigene Haltung zum Thema Fairplay und Gerechtigkeit beleuchtet und auf einer Charta festgehalten. Eine weitere, fünf Meter breite Fairplay-Charta reist während der gesamten Tour durch die Bundesländer und visualisiert die sehr kreativen Ergebnisse der einzelnen Workshops. Diese Charta wird nach Abschluss der Tour dem Schirmherren der Tour überreicht.

Vorrundentermine in Sachsen:

  • 21.04.2015 – Görlitz
  • 22.04.2015 – Meißen
  • 23.04.2015 – Mittweida
  • 27.04.2015 – Leipzig
  • 28.04.2015 – Aue
  • 29.04.2015 – Chemnitz

Das Landesfinale, bei dem sich die Teams für das große Bundesfinale qualifizieren können, bei dem dann um den Titel des offiziellen Deutschen Street Soccer Meisters geht, findet am 3. Mai in Leipzig statt. Das Bundesfinale in Prora/Rügen läuft vom 30. Juli bis 2. August, gleichzeitig feiern hier sogar die Street-Soccer-Europameisterschaften in der Altersklasse der Erwachsenen ihre Premiere.

Beim Bundesfinale in Prora präsentiert das Programm verschiedene Workshops in Sportarten wie Sambo, Capoeira, Klettern und Gorodki sowie Fairplay-Workshops für Teilnehmer und Eltern. Erstmalig engagieren sich die Mitarbeiter als Fairplay-Botschafter. Die Tour verbindet nicht nur die Bundesländer, sondern auch verschiedene Akteure vor Ort, wie Kreis- und Stadtsportbünde, Sportvereine, Schulen und Jugendhäuser. Freiwillig Engagierte mit Migrationshintergrund konnten durch die Tour-Erlebnisse für die Integrationsarbeit gewonnen werden.

Auf der Tour-Homepage können alle Informationen zu Ablauf, den Altersklassen und der Spielorganisation nachgelesen werden. Hier sind auch emotionale Eindrücke aus dem Jahr 2014 im Video festgehalten.

Quelle: www.sport-fuer-sachsen.de