arag sid

September 2020

ARAG

Zahlreiche ehrenamtliche Flüchtlingshelfer sorgen dafür, dass Flüchtlinge und Asylbewerber nach ihrer Ankunft in Deutschland gut versorgt werden. Aber auch darüber hinaus gibt es viele Aufgaben auf dem Weg der Integration in die Gesellschaft und in den lokalen Arbeitsmarkt zu bewältigen. Ihre Unterstützung ist Gold wert.

Sie können Ihr Know-how, Ihre Zeit und Ihre finanziellen Mittel auf ganz unterschiedliche Art und Weise einsetzen, um zu helfen. Hier einige Anregungen:

Gezielte Sachspenden werden immer gebraucht. Über die Webseiten lokaler Initiativen finden Sie heraus, was genau, wann und wo gebraucht wird.

Begleiten Sie Flüchtlinge bei Behördengängen in Ihrer Stadt, vor allem, um die Sprachbarrieren zu durchbrechen. Wenn Sie Arabisch, Persisch oder Farsi sprechen, sind Ihre Sprachkenntnisse als Dolmetscher sehr gefragt.

Sie können natürlich Geld spenden. Doch wohin genau? Auf www.fluechtlingsrat.de finden Sie den zuständigen Flüchtlingsrat Ihres Bundeslandes und viele lokale Initiativen, die sich für Flüchtlinge einsetzen.

Bieten Sie ein freies Zimmer zur Untermiete an. Finanzielle Unterstützung erhalten Sie dabei beispielsweise von der Initiative „Flüchtlinge Willkommen“, die die Vermittlung von Wohnraum ehrenamtlich organisiert.

Engagieren Sie sich in Ihrer Gemeinde und laden Sie Flüchtlinge zu öffentlichen Veranstaltungen ein – beispielsweise zu einem lokalen Fest oder zum Training in den Sportverein.

  • So sind Sie als ehrenamtlicher Helfer versichert

Zunächst einmal verdienen Ihr Einsatz und Ihr Engagement höchste Anerkennung und Respekt. Als freiwilliger Helfer machen Sie sich sicher auch darüber Gedanken, wie Sie bei kurz- oder langfristigen Tätigkeiten abgesichert sind, wenn doch einmal etwas passiert?

  • Sie wollen kurzfristig helfen

Ihre gesetzliche Unfallversicherung – als Teil der Sozialversicherung – schützt Sie beispielsweise vor den Folgen eines Arbeitsunfalls. Hierbei kommt es nicht darauf an, ob Sie selbst für den Unfall verantwortlich sind. Als Ehrenamtler erhalten Sie eine Entschädigung und Unterstützung bei der Rehabilitation. Für Schäden, die Sie nicht vorsätzlich anderen Personen zufügen, kommt Ihre private Haftpflichtversicherung auf, wenn Sie diese vorher abgeschlossen haben. Unser Tipp: Prüfen Sie, ob Ihre private Haftpflichtversicherung auch ehrenamtliche Tätigkeiten mit absichert. Die neuen Tarife der ARAG bieten diese Absicherung in allen Leistungspaketen an.

Wenn Sie ohne Auftrag Ihrer Kommune oder Gemeinde beispielsweise private Ausflüge oder sportliche Aktivitäten mit Flüchtlingen durchführen, ist Ihre gesetzliche oder private Krankenkasse, gesetzliche Unfallversicherung und private Haftpflichtversicherung zuständig.

  • Sie sind Mitglied eines Vereins

Als Mitglied eines Sportvereins sind Sie in den meisten Fällen über die Sportversicherung des Vereins abgesichert. Diese ersetzt generell Sachschäden, die Vereinsmitglieder nicht vorsätzlich während ihrer Vereinstätigkeit verursachen. Ebenso sollte Ihr Verein eine Unfallversicherung abgeschlossen haben. Die meisten Landessportbünde/-verbände haben für ihre Mitgliedsvereine Versicherungsschutz bei Europas größtem Sportversicherer, der ARAG Sportversicherung.

Informieren Sie sich über die Versicherungssituation in Ihrem speziellen Fall beim Versicherungsbüro Ihres Landessportbunds/-verbands unter www.arag-sport.de.