arag sid

September 2020

Landessportbünde

Innenstaatssekretärin Manuela Söller-Winkler hat den Sportvereinen in Schleswig-Holstein für ihren Beitrag zur Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden gedankt. „Insbesondere die Sportvereine waren von der ersten Minute an bereit zu helfen“, sagte Söller-Winkler bei der Verleihung des LSV-BARMER GEK-Breitensportpreises Anfang Dezember 2015 in Kiel. Im Rahmen der Veranstaltung gab die Staatssekretärin bekannt, dass die Landesregierung 50.000 Euro für das Projekt „Sport für alle – Sport mit Flüchtlingen“ des Landessportverbands (LSV) bereitstellt.

LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen dankt Innenstaatssekretärin Manuela Söller-Winkler für 50.000 Euro, die das Land Schleswig-Holstein für das Integrations-Projekt „Sport für alle“ des LSV zur Verfügung stellt. „Somit können jetzt Vereine im ganzen Land effektiv und unbürokratisch in ihren Bemühungen unterstützt werden, die Flüchtlinge mit Hilfe von Sportangeboten zu einem neuen Gefühl von Gemeinsamkeit, Zusammenhalt, Toleranz und Teamgeist zu führen“, sagte Söller-Winkler. Es sei daher nur angemessen, wenn die Landesregierung dieses Engagement unterstütze. Im Namen der gesamten Landesregierung bedankte sich die Staatssekretärin für die geleistete Hilfe der Sportvereine. „Die Menschen, die jetzt Zuflucht bei uns suchen, lernen ein neues Leben kennen, ein Leben, das Ihnen zu großen Teilen fremd ist. Und sie können mit Hilfe der Sportvereine die gute Seite unseres Lebens, des Teamgeistes und der Freundschaft, kennenlernen, in einem Vereinswesen, das es in dieser Form nur in Deutschland gibt.“

Land stellt 50.000 Euro für Integrations-Projekt des LSV zur Verfügung

LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen dankte der Landesregierung für die Unterstützung und sagte: „Das Flüchtlingsthema ist eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen der letzten Jahrzehnte. Dabei zeigt sich auch, wie sehr der Sport in der Mitte der Gesellschaft steht. Denn es ist erwiesen, dass sich unsere Vereinslandschaft in besonderer Weise als Integrationsplattform eignet. Das Geld wird in das vom Landessportverband und seiner Sportjugend entwickelte Maßnahmenpaket einfließen, das kurzfristig und unbürokratisch Flüchtlinge und Asylsuchende bei der Integration in unsere Gesellschaft durch den Sport unterstützen soll.“

Der LSV-BARMER GEK-Breitensportpreis steht unter der Schirmherrschaft des Innenministers und wird seit 1997 vergeben. Dieses Jahr findet die Preisverleihung unter dem Motto „Lernen fürs Leben – in meinem Verein“ statt. Damit sollen Vereine ausgezeichnet werden, die neben Bewegung und gesunder Lebensweise auch unterschiedliche Werte für alle Generationen vermitteln. Für die Preisverleihung stellt die Barmer-GEK als Förderer 10.000 Euro zur Verfügung.

Quelle: www.lsv-sh.de