arag sid

September 2020

Landessportbünde

Der Präsident des Sportbundes Rheinland (SBR), Fred Pretz, wird bei der Mitgliederversammlung des SBR am 11. Juni 2016 sein Amt niederlegen. Dies kündigte Pretz gegenüber den Mitarbeitern der SBR-Geschäftsstelle und in der letzten Sitzung des SBR-Präsidiums an. Ausschlaggebend für seine Entscheidung seien persönliche Gründe. Nach seinem Verständnis erfordere das Amt des SBR-Präsidenten einen Einsatz, der nicht mehr mit den Erfordernissen aus seinen familiären und beruflichen Verpflichtungen vereinbar sei. „Der Entschluss zum Rücktritt ist bei mir in den letzten Wochen gereift. Und jeder, der mich kennt, weiß, dass mir dies nicht leicht gefallen ist. Meine Amtsgeschäfte werde ich bis zum 11. Juni in vollem Umfang wahrnehmen“, sagte Pretz. Das SBR-Präsidium nahm die Entscheidung mit großem Bedauern und Respekt entgegen. In einer Sondersitzung wird das SBR-Präsidium das weitere Vorgehen beraten.

Quelle: www.sportbund-rheinland.de