arag sid

September 2020

Sport-Informations-Dienst (SID)

Köln (SID) Torsten Frings wurde am Donnerstag nach Weihnachten als Trainer von Fußball-Bundesligist Darmstadt 98 vorgestellt. Er ist damit der erste Spieler des Sommermärchens 2006, der einen Trainerposten annimmt. Zahlreiche Profis, die mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Heim-WM Platz drei belegten, arbeiten als TV-Experten.

Das machen die deutschen WM-Spieler von 2006 heute:

  • Gerald Asamoah: Manager der U23 bei Schalke 04, Anti-Rassismus-Botschafter des Weltverbandes FIFA
  • Michael Ballack: TV-Experte beim US-Sender ESPN
  • Tim Borowski: Mitbegründer Social-Media-Live-Ticker
  • Arne Friedrich: Mitarbeiter in einer Werbeagentur
  • Torsten Frings: Trainer bei Darmstadt 98
  • Mike Hanke: Privatier
  • Timo Hildebrand: Mitarbeiter in einer Werbeagentur
  • Thomas Hitzlsperger: Berater des Vorstands des VfB Stuttgart, Kolumnist bei „Die Zeit“
  • Robert Huth: Spieler bei Leicester City
  • Marcell Jansen: TV-Experte bei Sky
  • Oliver Kahn: TV-Experte beim ZDF
  • Sebastian Kehl: TV-Experte beim ZDF
  • Miroslav Klose: Trainer-Azubi beim DFB
  • Philipp Lahm: Profi bei Bayern München
  • Jens Lehmann: TV-Experte bei RTL
  • Per Mertesacker: Profi beim FC Arsenal
  • Christoph Metzelder: TV-Experte bei Sky und Geschäftsführer einer Werbeagentur
  • Oliver Neuville: Junioren-Trainer bei Borussia Mönchengladbach
  • Jens Nowotny: Geschäftsführer einer Spielerberater-Agentur
  • David Odonkor: Sportlicher Leiter beim Oberligisten Hamm
  • Lukas Podolski: Profi bei Galatasaray Istanbul
  • Bernd Schneider: Privatier
  • Bastian Schweinsteiger: Profi bei Manchester United