arag sid

Dezember 2020

Landessportbünde

Sachsens Sportminister Markus Ulbig hat Mitte August in Dresden die Auszeichnung „Joker im Ehrenamt 2017“ an 42 Ehrenamtliche im Sport vergeben. Sie kommen aus Vereinen, Verbänden, aus dem Schulsportbereich und der Sportjugend.

Die Ausgezeichneten haben sich in ihrer Funktion beispielsweise als Übungsleiter, Kampfrichter oder Jugendleiter mit herausragendem Engagement besonders verdient gemacht. „Ehrenamt und freiwilliges Engagement machen den Kern einer aktiven Zivilgesellschaft aus und sind unverzichtbar für die Gesellschaft“, sagte Markus Ulbig. „Der ‚Joker im Ehrenamt‘ steht auch in diesem Jahr für den Retter in der Not. Das herausragende Engagement unserer Ehrenamtlichen im Sportbereich steht stellvertretend für den Einsatz vieler Tausender Helfer, die wichtige Funktionen und Aufgaben in den Vereinen und Verbänden übernehmen. Wenn es darauf ankommt, sind es diese Frauen und Männer, die als Kampfrichter oder Übungsleiter einspringen. Gerade für Kinder und Jugendliche sind Übungsleiter und Trainer Vorbilder. Sie vermitteln Werte wie Teamgeist, Fairness und Toleranz. Gemeinsames Sporttreiben stärkt den Charakter und vermittelt Verhaltensnormen, die auch außerhalb des Sports wichtig sind.“

Auch LSB-Präsident Ulrich Franzen und Sportjugend-Vorsitzender Dietmar Görsch gratulierten und dankten den Geehrten für ihr Engagement. Die insgesamt 42 ausgezeichneten Ehrenamtlichen erhielten eine Dankesurkunde, eine Glasvase mit einem gravierten Jokermotiv und eine Frauenkirchenuhr. Die Auszeichnung „Joker im Ehrenamt 2017“ findet zum 22. Mal statt – der jüngste Ausgezeichnete ist 22 Jahre alt, der Älteste 84. Seit 1996 erhielten bereits 919 Ehrenamtliche im Sport den „Joker“. Ungefähr 90.000 Menschen sind in den genannten Ehrenamtsbereichen tätig und leisten jährlich rund 15 Millionen unbezahlte Arbeitsstunden.

Übersicht der Preisträger 2017 – Sportvereine

  • Monika Stölzer (Turn- und Gymnastikverein Ottendorf-Okrilla)
  • Hans Steinbrich (Skiclub Sohland 1928)
  • Manfred Miege (Tomogara Ryu Bautzen Bischofswerda)
  • Olaf Sach (TuS Ebersdorf)
  • Ronny Kienert (Miteinander statt Gegeneinander)
  • Stefan Uhlig (Rugby Cricket Dresden)
  • Joachim Lätsch (Dresdner Ruderverein)
  • Peter Kühne (Stadtverband Fußball Dresden)
  • Eberhard Barthel (SV Gesundheitstraining Weißer Hirsch 77)
  • Sylvia Burkhardt (Schwimmverein 07 Annaberg-Buchholz)
  • Eberhard Seifert (Tennisclub Marienberg 1969)
  • Kerstin Hirsch (TC RC Sport)
  • Ronny Ludwig (1. SV Lindenau 1848)
  • Babett Fichtner (SC Eintracht 09 Großdeuben)
  • Dieter Boeck (Tennisverein 1990 Großenhain)
  • Gunther Naumann (TSV Reichenberg/Boxdorf)
  • Renate Prautzsch (Gymnastikverein Glesien)
  • Simone Klein (Krostitzer Sportverein)
  • Ellen Häußler (FC Eilenburg)
  • Christa Jendricke (FC Elbaue Torgau)
  • Renate Lange (Sportverein Rabenau)
  • Lothar Sachs (Sportgemeinschaft Tobertitz)
  • Birgit Heidemüller (TSV „Vorwärts“ Mylau 1891)
  • Uwe Beranek (SG Stahlbau Plauen)
  • Karl Gruss (Eckersbacher Volleyballverein 1971)
  • Uwe Haß (SV Vorwärts Zwickau)

Übersicht der Preisträger 2017 – Landesfachverbände

  • Tilo Garlin (Behindertensportverein Leipzig)
  • Uwe Gravenhorst (Sächsischer Kanu-Verband)
  • Petra Bauer-Winter (Landesverband Sachsen des Deutschen Alpenvereins)
  • Frank Schulze (Schachverband Sachsen)

Übersicht der Preisträger 2017 – Sportlehrerverband

  • Marion Wolf (VSF Blau Weiß Freital)
  • Martina Wussack (SC Hoyerswerda)
  • Dirk Hoffmann (MSV Bautzen 04)

Übersicht der Preisträger 2017 – Sportjugend

  • Romy Reinhold (ESV Lokomotive Chemnitz)
  • Theresa Hinkel (TSV Elektronik Gornsdorf)
  • Philipp Lehmann (Schwimmverein Leipzig Südwest 1990)
  • Isabel Eisenschmidt (SV Einheit Borna)
  • Katharina Fleck (ESV Lokomotive Riesa)
  • Alexander Zeidler (TV Freiberg 1844)
  • Lisa Mönchgenger (Rock’n Roll- und Tanzclub „Ireen“)
  • Iven Wunderlich (SV 04 Plauen-Oberlosa)
  • Tim Döke (Kreissportbund Bautzen)

Quelle: www.sport-fuer-sachsen.de