arag sid

September 2020

Sport-Informations-Dienst (SID)

Konstanz/Köln (SID) Das Fußball-Fieber steigt, die WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) lässt auch das Interesse der Fans an den Fahnen der 32 WM-Teilnehmerländer in die Höhe schnellen. Beim Flaggenimporteur Promex liegt die deutsche Fahne wie schon in den Vorjahren an der Spitze des Rankings. Mit 27,67 Prozent aller verkauften WM-Flaggen liegt „Schwarz-Rot-Gold“ damit bei dem Konstanzer Unternehmen deutlich vor den Schweizern (6,17 Prozent) und WM-Gastgeber Russland (4,94 Prozent).

Überrascht haben den Promex-Geschäftsführer Andreas Saur aber zwei WM-Debütanten. „Island ist überraschend auf Platz fünf und der Exot Panama (Platz 12) läuft auch erstaunlich gut“, betonte Saur. Schon bei der EURO vor zwei Jahren in Frankreich war der Kleinstaat Island mit nur rund 350.000 Einwohnern ins Viertelfinale eingezogen. „Da hätten wir fünfmal so viele Flaggen verkaufen können“, meinte Saur: „Neben den Einzelnen sind die Flaggenketten mit allen 32 Teilnehmerländern ein Verkaufsschlager.“

Die Verkaufsstatistik vom 1. Juni 2018 im Überblick:
01) Deutschland – 27,67%
02) Schweiz – 6,17
03) Russland – 4,94
04) Polen – 4,28
05) Island – 3,47
06) Frankreich – 3,36
07) Spanien – 3,28
08) Marokko – 2,72
09) Belgien – 2,68
10) Dänemark 2,53
11) Ägypten – 2,44
12) Panama – 2,42
13) Kolumbien – 2,33
14) Peru – 2,33
15) Mexiko – 2,30
16) Brasilien – 2,14
17) Senegal – 2,07
18) Schweden – 2,04
19) Australien – 1,94
20) Argentinien – 1,81
21) Iran – 1,78
22) Kroatien – 1,73
23) Serbien – 1,55
24) Japan – 1,50
25) Südkorea – 1,50
26) Portugal – 1,46
27) Uruguay – 1,38
28) Nigeria – 1,28
29) Saudi-Arabien – 1,28
30) Tunesien – 1,25
31) Costa Rica – 1,22
32) England – 1,18