arag sid

September 2019

Landessportbünde

Das Deutsche Sportabzeichen im Sportbund Rheinland soll in diesem Jahr zusätzlichen Aufwind erfahren. Dabei hat die SBR-Geschäftsstelle besonders die kleinen Vereine bis 100 Mitglieder im Visier. Denn nach einer Auswertung fristet das Sportabzeichen in diesen Vereinen ein eher kümmerliches Dasein. „Kaum ein Verein dieser Kategorie bietet die Abnahme des Sportabzeichens an, geschweige denn ein regelmäßiges Vorbereitungstraining“, sagt Alexander Smirnow, Sportabzeichen-Referent beim SBR.

Dies soll sich ändern: In einem Schreiben an die betreffenden mehr als 1100 Vereine weist der SBR auf die vielen Vorteile des Sportabzeichens hin. Angefangen von der Mitgliederbindung und -gewinnung  bis hin zu möglichen finanziellen Vorteilen. Um den Einstieg ins Sportabzeichen schmackhaft zu machen, entfallen im ersten Jahr die Verleihungsgebühren für die Erwachsenen. Für Kinder und Jugendliche werden keine Gebühren erhoben. Viele der betreffenden Vereine dürften auch von Kooperationen des SBR mit den regionalen Sparkassen profitieren. So unterstützen die Sparkassen in ihren jeweiligen Kreisen jedes abgelegte Sportabzeichen mit bis zu zehn Euro. Außerdem warten auf Vereine mit den meisten Sportabzeichen bei der jährlichen Sportabzeichen-Ehrung des SBR stattliche Prämien.

Eine wichtige Funktion in der SBR-Initiative übernehmen die Beauftragten für das Deutsche Sportabzeichen. „Die Beauftragen stehen den Vereinen als Ansprechpartner bei der Planung, Einführung, und Durchführung zur Seite“, sagt Alexander Smirnow. Alle Beauftragten seien bereits entsprechend unterrichtet worden.

Infos
Interesse an der SBR-Initiative Deutsches Sportabzeichen? Auskunft erteilt Alexander Smirnow, Telefon 0261/135-115, E-Mail: alexander.smirnow(at)sportbund-rheinland.de

Quelle: www.sportbund-rheinland.de