arag sid

September 2019

Landessportbünde

Seit ein paar Wochen liegen dem Badischen Sportbund die Zahlen der Bestandserhebung vor und der Blick auf die Ergebnisse der Auswertung ist erneut sehr erfreulich, denn zum vierten Mal in Folge kann der BSB steigende Mitgliederzahlen vermelden. Diese verteilen sich hauptsächlich auf zwei Gruppierungen. Auf die Älteren, bei denen es schon seit vielen Jahren bergauf geht, und erfreulicherweise auch auf Kinder bis zehn Jahre. Über mehr als 2.000 neue Mitglieder können sich die Vereine in dieser Altersgruppe freuen. Bei den Fachverbänden zeigt sich ein buntes Bild von Gewinnen und Verlusten, wobei zwei Verbände mit einem Zuwachs von knapp bzw. über 2.000 Mitgliedern auffallen.

Wirft man einen Blick auf die Gesamtmitgliederzahl im BSB, so zeigt sich ein Plus von 0,79 Prozent. Das klingt nach nicht sehr viel, bei einer Zahl von jetzt insgesamt 768.239 Sportlerinnen und Sportlern bedeutet das aber einen Zuwachs von immerhin 6.042 Mitgliedern, und zwar in 2.447 Vereinen. Das gab es in den letzten zehn Jahren in ähnlicher Höhe nur ein Mal. Die größten Zuwächse gab es wie gehabt bei den Älteren, und zwar verteilt auf mehrere Altersgruppen. Plus 1.249, plus 697 und plus 2.209 heißt es in den drei Altersgruppen zwischen 46 und 90 Jahren. Einbußen waren diesmal bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis 26 Jahre) sowie der Gruppe von Mitte dreißig bis Mitte vierzig zu verzeichnen, die sich aber in Grenzen halten und jeweils im dreistelligen Bereich liegen.

Vereinszahl nimmt ab

Bei einem so deutlichen Mitgliederzuwachs überrascht es etwas, wenn die Anzahl der Vereine zurückgeht, in diesem Jahr um zwölf Vereine. Aber nicht jeder Rückgang der Vereinsanzahl ist auch durch eine Kündigung begründet. So waren von den 30 im Jahr 2017 ausgeschiedenen Vereinen nur vier Kündigungen. Der größte Teil der Vereine, 17 an der Zahl, hat sich aufgelöst. Einige Vereine haben sich auch durch Fusion oder Verschmelzung zusammen- bzw. einem anderen Verein als Abteilung angeschlossen, existieren also nicht mehr und schlagen so statistisch als Vereinsrückgang zu Buche.

Großvereine wachsen überdurchschnittlich

Bei den Großvereinen setzt sich auch in diesem Jahr der Trend der Vorjahre fort: ein deutliches Wachstum. Über mehr als 4.100 neue Mitglieder können sich die 25 größten Vereine im BSB freuen, immerhin zwei Drittel des Gesamtzuwachses. Nur fünf von ihnen mussten Rückgänge melden. Größter Verein ist jetzt die TSG 1899 Hoffenheim mit 9.593 Mitgliedern und einem Rekordplus von über 2.200. Es folgen der AC Weinheim, der DAV Karlsruhe, der SSC Karlsruhe, der Karlsruher Sportclub und die TSG Weinheim, unter denen es ein paar Platzwechsel gegeben hat.

Über 12 Prozent Zuwachs beim Behinderten- und Reha-Sport

So wie es bei der Gesamtmitgliederzahl ein Plus gibt, so schlägt sich das natürlich auch bei den Fachverbänden nieder. Hier sind 5.845 Mitglieder mehr zu verzeichnen, was einem Zuwachs von 0,72 Prozent entspricht. Insgesamt konnten 33 Verbände zulegen, 18 Sportarten hatten Verluste zu verzeichnen.

Am deutlichsten aufwärts ging es mit +2.657 beim Badischen Behinderten- und Reha-Sportverband, der nicht zum ersten Mal so kräftig zugelegt hat. Einen vierstelligen Zuwachs kann auch der Badische Fußballverband mit +1.958 Mitgliedern verzeichnen. Es folgen Bergsport und Klettern (+802), Turnen (+512) und Floorball (+503, neuer Verband). Beachtliche prozentuale Gewinne im zweistelligen Bereich gibt es bei einigen kleineren Verbänden, so z.B. beim American Football, Dart oder Rollsport. Federn lassen mussten diesmal u.a. der Badische Tennisverband, der Skiverband Schwarzwald Nord, der Badische Schwimmverband, der Badische Handballverband und der Tanzsportverband Baden-Württemberg.

Die Rangfolge der größten Fachverbände hat sich trotz Mitgliederzuwachs und -rückgängen gegenüber dem Vorjahr nicht verändert: An der Spitze liegt nach wie vor der Badische Turner-Bund mit 214.120 Mitgliedern vor dem Badischen Fußballverband (195.176) und dem Badischen Tennisverband (53.446). Es folgen wie gehabt Handball (36.800), Sportschießen (31.888) und Leichtathletik (27.276). Insgesamt haben die 52 Fachverbände im Badischen Sportbund Nord 813.366 Mitglieder. Das vollständige Zahlenmaterial der Bestandserhebung steht auf unserer Homepage unter www.badischer-sportbund.de zum Download bereit.