arag sid

August 2019

Landessportbünde

Gute Jugendarbeit ist auch im Fußball das Faustpfand für die Zukunft. Der NFV und die Egidius-Braun-Stiftung gehen deshalb seit Jahren in die Offensive und belohnen aktives Engagement der niedersächsischen Vereine für den Fußball-Nachwuchs mit der Vergabe des Jugendförderpreises. So können auch im kommenden Jahr neun Klubs aus Niedersachsen, die im Sinne der Satzung der DFB-Stiftung Egidius Braun herausragende und soziale Jugendarbeit leisten, im Juli an einer attraktiven DFB-/NFV-Fußball-Ferien-Freizeit in den Sportschulen Leipzig und Grünberg teilnehmen.

Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb der DFB-Egidius-Braun-Stiftung und des NFV waren alle Vereine des NFV. Bewertet wurden herausragende Aktivitäten, die diese im Bewertungszeitraum vom 1. Januar 2018 bis 15. Oktober 2018 zu Gunsten der Fußballjugend unternommen hatten. Ausgezeichnet werden im Freizeitjahr 2019 insbesondere Fußballvereine, die sich für Flüchtlinge oder im Bereich des Behindertenfußballs (Inklusion) engagieren. „Mit der Teilnahme an den Fußball-Ferien-Freizeiten zeichnen wir herausragende ehrenamtliche Engagements in den bundesdeutschen Fußballvereinen aus“, erklärt Stiftungsgeschäftsführer Tobias Wrzesinski. „Die Idee dazu stammt von Egidius Braun. Unser Namensgeber wollte den Fußball nie nur für die Großen – gerade die vermeintlich kleinen Vereine sollen den DFB erleben können. In den Fußball-Ferien-Freizeiten lebt dieser Gedanke bis heute fort.

Die Freizeiten werden keine leistungssportorientierten Trainingslager sein. Vielmehr sind neben unterschiedlichen Fußballangeboten freizeitpädagogische Elemente wesentliche Bestandteile. Durch Gast-Referenten werden auch verschiedene ehrenamtliche Tätigkeiten im Detail vorgestellt, um die Jugendlichen für eine entsprechende Qualifizierung und anschließende Tätigkeit zu gewinnen, beispielsweise als Schiedsrichter oder Jung-Trainer.

Auf die Fußballferien dürfen sich die Nachwuchsgruppen folgender NFV-Vereine mit maximal zwölf Spielern im Alter von 13 bis 15 Jahren und zwei Betreuern freuen:

  1. bis 15. Juli, Sportschule Egidius Braun in Leipzig: TuS Osnabrück-Haste 01, TV Dinklage, Landesberger SV von 1914, Barnstorfer SV
  2. bis 21. Juli, Sportschule Grünberg: TuS Eicklingen, JSG Warberg (TSV Warzen), TuS Esens, TuS Ebstorf, JFV Aurich

Quelle: www.nfv.de