arag sid

Juni 2019

Landessportbünde

Der Landessportbund Sachsen (LSB) und die Sächsischen Staatsministerien des Innern (SMI) sowie für Kultus (SMK) haben in Lichtenstein zusammen mit dem Wettbewerbssponsor Ostdeutscher Sparkassenverband (OSV) die Sieger ihrer gemeinsamen Sportabzeichen-Wettbewerbe 2018 geehrt.

25.749 sächsische Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben 2018 die Bedingungen zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens erfüllt und ihre persönliche Fitness unter Beweis gestellt. Das sind über 1.000 erworbene Sportabzeichen mehr als im Vorjahr. Das Rekordergebnis ist vor allem einem starken Wachstum im Kinder- und Jugendbereich zu verdanken: 21.564 Kinder- und Jugendliche legten das Sportabzeichen ab und sorgten in ihrem Altersbereich damit ebenfalls für einen Rekord.

Beste Schulen, Vereine und Kreissportbünde im Sparkassen Sportabzeichenwettbewerb ausgezeichnet

Bei der Ehrung im Minikosmos Lichtenstein wurden die sächsischen Schulen, Vereine und Kreissportbünde ausgezeichnet, deren Mitglieder im vergangenen Wettbewerbsjahr die meisten Sportabzeichen erringen konnten. Schüler, Schulleiter und Lehrer aus den 15 erfolgreichsten Schulen sowie Vertreter der sechs Gewinner-Sportvereine und der drei ausgezeichneten Kreissportbünde nahmen teil.

LSB-Vizepräsidentin Angela Geyer dankte in ihrem Grußwort dem Ostdeutschen Sparkassenverband für sein Engagement, das die Durchführung des Sportabzeichen-Wettbewerbs in Sachsen ermöglicht, und zog ein Resümee: „Wir sind stolz auf die Ergebnisse von 2018 und auch stolz darauf, dass es uns gelingt, den Sparkassen Sportabzeichenwettbewerb Jahr für Jahr auf einem hohen Niveau mit Leben zu erfüllen. Wir wollen mit dem Sportabzeichen Mitglieder an die Vereine binden und neue gewinnen, die Vereinsangebote bereichern und zur sportlichen Betätigung motivieren. Eine Schlüsselrolle nehmen dabei die ausgebildeten Prüferinnen und Prüfer ein, die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit die Entwicklung des Sportabzeichens in den Regionen prägen. Dafür bedanken wir uns herzlich!“

Insgesamt nahmen am Sparkassen Sportabzeichenwettbewerb 2018 in Sachsen 154 Schulen und 85 Vereine teil. Das Deutsche Sportabzeichen ist die höchste Auszeichung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Das Sportabzeichen für Erwachsene ist ein offizielles Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter. Daneben wird auch ein Sportabzeichen für Kinder- und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren vergeben. Die für den Erwerb zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfertigkeiten in den Teilbereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination.

 

Die Sieger des Sportabzeichenwettbewerbes 2018

Sieger im Schulwettbewerb – Grundschulen bis 150 Schüler

1. Platz: Grundschule Kleinolbersdorf – Chemnitz

2. Platz: Grundschule Haselbachtal

3. Platz: Grundschule Zschortau

Grundschulen über 150 Schüler

1. Platz: Grundschule Hohburg

2. Platz: Grundschule Niederlößnitz

3. Platz: Diesterweg-Grundschule Wurzen

Oberschulen, Gymnasien bis 400 Schüler

1. Platz: Oberschule Pausa

2. Platz: Freie Oberschule Rietschen

3. Platz: Oberschule Bergstadt Schneeberg

Oberschulen, Gymnasien, berufsbildende Schulen über 400 Schüler

1. Platz: Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium Kamenz

2. Platz: Landau-Gymnasium Weißwasser

3. Platz: Léon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda

Förderschulen

1. Platz: Förderzentrum Burkartshain

2. Platz: Terra Nova Campus – Chemnitz

3. Platz: Schule zur Lernförderung Borna

 

Sportverein – Vereine bis 200 Mitglieder

1. Platz: Colditzer Kanu- und Sportverein

2. Platz: LAV Reichenbach/Vogtland

3. Platz: Ringerverein Großlehna

Vereine über 200 Mitglieder

1. Platz: TSG Kraftwerk Boxberg – Weißwasser

2. Platz: Krostitzer Sportverein

3. Platz: TSV Einheit Grimma

Kreis- und Stadtsportbünde

1. Platz: Kreissportbund Bautzen

2. Platz: Kreissportbund Landkreis Leipzig

3. Platz: Oberlausitzer Kreissportbund

Quelle: www.sport-fuer-sachsen.de