arag sid

September 2019

Landessportbünde

Am 27. Juni startete auf Initiative der Regierungsfraktionen SPD und Grüne das Pilotprojekt, einige Schulsporthallen für die Vereine auch in den Sommerferien zur Verfügung zu stellen. Gemeinsam mit dem Hamburger Sportbund wurden Hallen in sieben Bezirken ausgewählt, die verkehrsgünstig zu erreichen sind. Getestet werden soll die erweiterte, kostenfreie Nutzung abends bis 24 Uhr und am Wochenende. Nach den Sommerferien werden wir gemeinsam mit der Finanz- und Schulbehörde und dem Sportamt die Erfahrungen auswerten.

Folgende Standorte stehen zur Verfügung:

  • Altona: Regionalhalle Thedestraße (DFH) / Regerstraße (ZFH)
  • Bergedorf: Ladenbeker Weg (DFH) / Binnenfeldredder (DFH)
  • Eimsbüttel: Christian-Förster-Straße „unten“ und „oben“ (2 x ZFH)
  • Harburg: Arena Süderelbe (DFH) / In der Alten Forst (alt) (EFH)
  • Mitte: Dratelnstraße 26, Halle 1 und 2 (2xDFH) / Laeiszstraße 12 (Gymnastik)
  • Nord: Grasweg Halle 2 (EFH)
  • Wandsbek: Barenkrug/Münzelkoppel (DFH) / Ohlstedt/Sthamerstr. (DFH)

Die komplette Liste finden ist hier zu finden. Die Vergabe der Nutzungszeiten erfolgt über die Bezirkssportreferate. Hier noch Informationen zur Mitbenutzungsregeln für Schulsporthallen.

Für Rückfragen steht Ihnen bei uns im Hause Frau Prohl (l.prohl@hamburger-sportbund.de) zur Verfügung. Zu einer größeren Informationsrunde läd der Hamburger Sportbund die Vereine nach den Ferien für Mitte August ein.

Quelle: www.hamburger-sportbund.de