arag sid

Dezember 2019

ARAG

Der Segelsportverein am Baldeneysee in Essen liegt an einem herrlichen Segelrevier. Dem Verein steht ein großes Gelände zur Verfügung, so dass die Mitglieder jährlich im Frühjahr und im Herbst ihre Segelboote über eine so genannte Sliprampe zu Wasser lassen oder aus dem Wasser holen können. Hierzu stellt der Verein seinen Mitgliedern zwei eigene Bootstrailer zur Verfügung. Diese warten das Jahr über in der Bootshalle auf ihren Einsatz.

Der große Tag

In Vorbereitung eines herbstlichen Einsatztages wollte der Gerätewart des Vereins am Vorabend die beiden Bootstrailer nacheinander aus der Bootshalle holen, um diese nahe der Sliprampe abzustellen. Am nächsten Morgen sollten sie zeitig bereitstehen. Der Gerätewart stellte den ersten Trailer ab. Während er sich in der Bootshalle befand, um den zweiten Trailer zu holen, machte sich der erste in der Nähe der Sliprampe abgestellte Trailer selbstständig und rollte langsam gegen ein geparktes Fahrzeug.

Was genau passiert war und wie die ARAG helfen konnte

Der Gerätewart hatte im Eifer vergessen, den Bootstrailer zu sichern. Da das Gelände etwas abschüssig ist, rollte der Trailer gegen die rechte Fahrzeugseite des Pkw und verursachte dort eine Beule sowie einen Lackschaden.

Der Halter des Fahrzeugs reichte dem Verein einen Kostenvoranschlag einer Fachwerkstatt ein und verlangte Schadensersatz für die Reparatur. Der Schriftführer nutzte unsere Online-Schadenmeldung (https://www.arag.de/service/kundenservice/schadensmeldung/) und kontaktierte am nächsten Tag unser Versicherungsbüro vor Ort. Dieses befindet sich jeweils im Hause des Landessportbundes oder Landessportverbandes. Später schickte er dem Versicherungsbüro Fotos und den Kostenvoranschlag zur Schadenmeldung für Haftpflichtschäden.

Der Fahrzeughalter ließ sein Auto in einer Fachwerkstatt reparieren und sandte dem Versicherungsbüro die Rechnung zu. Die ARAG regulierte den Fahrzeugschaden vollständig und informierte darüber anschließend auch den Verein.

Trotz dieses kleinen Missgeschicks war es auch im Rückblick ein schöner Vereinstag!