arag sid

November 2019

Landessportbünde

Kein Zweifel: Gesunde Füße sind das tragende Fundament vieler körperlicher Aktivitäten. Sportliche Höchstleistungen sind ohne das perfekt abgestimmte Zusammenspiel von Füßen mit anderen Körperteilen undenkbar. Aber was tun, wenn dieses System ins Wanken gerät? Das Sportwissenschaftliche Forum des Sportbundes Rheinland mit dem Titel „Gesunde Füße – Trainieren statt operieren“ am Donnerstag, 14. November, 18 bis 21 Uhr in Koblenz geht dieser Frage aus unterschiedlichsten Blickwinkeln auf den Grund.

Im Impulsvortrag „Trainieren statt operieren“ wird Dr. med. Matthias Manke – bekannt als „Revierdoc“ durch TV-Sendungen des WDR und RTL – über die „vernachlässigten“ Körperteile Füße sprechen. Er nimmt die Bedeutung eines gesunden Fußes für einen erfolgreichen Trainingsprozess in den Fokus. Dies wird „leichtfüßig“ geschehen, so wie der Titel seines aktuellen Buches verspricht. Gemeinsam mit dem Orthopäden Dr. med. Patrick Julius wird Manke Erkenntnisse und Erfahrungen aus seiner orthopädischen Praxis an die Teilnehmer des Sportwissenschaftlichen Forums weitergeben.

Im daran anschließenden Vortrag erklärt der Personal-Trainer mit A-Lizenz Andreas Könings anschaulich und interaktiv, wie das andere Ende des Körpers, das Gehirn, in Zusammenspiel mit dem Nervensystem die Füße steuert. Und was vor allem getan werden kann, wenn dabei Störungen auftreten. Könings ist Spezialist für Neuro-Athletik-Training und arbeitet mit Menschen unterschiedlichster körperlicher und gesundheitlicher Verfassung.

Programm

18:00 Uhr: Begrüßung durch Wolfgang Scheib (SBR-Vizepräsident Aus- und Fortbildung)

18:15-19:15 Uhr: Vortrag von Dr. Matthias Manke („Revierdoc“) und Dr. Patrick Julius: „Füße trainieren statt operieren“

19:15-19:30 Uhr: Pause und Imbiss

19:30 bis 19:45 Uhr : Bewegte Aktivierung

19:45-20:45 Uhr: Vortrag von Andreas Könings (Personal-Trainer, A-Lizenz): „Wie Füße von Gehirn und Nervensystem gesteuert werden“

Termin: Donnerstag, 14.11.2019, 18 – 21 Uhr I Ort: Koblenz I Gebühr: 15,00€ I Zur Online-Anmeldung: AUF19-198

Quelle: www.sportbund-rheinland.de