arag sid

Juni 2020

Landessportbünde

Auch die rheinland-pfälzischen Sportverbände sind von den Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betroffen. Lange geplante Sportveranstaltungen fallen aus, viele Einnahmen brechen weg. Der Leichtathletikverband Rheinland (LVR) stemmt sich nun gegen die Krise und startet eine virtuelle Lauf-Challenge, die Vorbild für weitere ähnliche Projekte anderer Sportverbände in Rheinland-Pfalz werden könnte.

Die Corona-Krise trifft den organisierten Sport, wie nahezu jeden Bereich des gesellschaftlichen Lebens, aktuell sehr hart. So musste auch der Leichtathletikverband Rheinland bereits unausweichliche Maßnahmen gegen die Krise einleiten. Die angestellten LVR-Mitarbeiter sind in Kurzarbeit. Ein Antrag auf Förderung durch das Bundesprogramm „Soforthilfe Corona“, das auch für Sportvereine und Sportverbände mit wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb zur Verfügung steht, ist gestellt. Doch auch über die Mindest-Maßnahmen zur Abwendung eines finanziellen Totalschadens hinaus, wurde der LVR jetzt aktiv und hat sich dabei eine kreative Aktion ausgedacht.

Virtuelle Lauf-Challenge ersetzt Laufveranstaltungen

Da die Start- und Finisher-Gebühren der LVR-Laufveranstaltungen einen großen Posten im finanziellen Budget des Verbandes ausmachen und aufgrund der aktuellen Situation wegfallen, haben die beiden LVR-Laufwarte Klaus Jahnz und Wolfram Braun einen virtuellen Wettbewerb ins Leben gerufen. Gegen eine kleine Startgebühr von 10,00 Euro können die Läuferinnen und Läufer in den kommenden sieben Wochen möglichst viele Kilometer sammeln und auf diese Weise aus der Ferne gegeneinander antreten. Die Lauf-Daten werden auf einer Plattform geteilt und sind für alle einsehbar.

Alle laufen/walken so viele Kilometer wie sie möchten und teilen diese Lauferlebnisse mit den anderen Aktiven. Am Ende soll es um keinen Pokal, keine Medaille oder sonstige Preise gehen, sondern eine Urkunde und das gute Gefühl laufend/walkend zu helfen. Die Anmeldung ist auch noch während des Zeitraums möglich. Die bis zur Anmeldung gelaufenen Wochenkilometer können nachgetragen werden. Zusätzlich hat man die Möglichkeit eine hochwertige LVR-Kapuzenjacke zu günstigen Konditionen zu erwerben. Die Einnahmen des Verkaufs kommen vollständig dem Verband zu Gute.

Zeitraum: 13.04.-31.05.2020

Startgebühr: 10,00 Euro

Teilnahme: Alle Jahrgänge (m/w/d)

Anmeldung: Hier geht es zur Anmeldung

Quelle: www.lsb-rlp.de