sid

Juli 2021

Landessportbünde

Der LandesSportBund Niedersachsen (LSB) hat auf Basis des Leistungsportkonzeptes Niedersachsen 2030 Kooperationsvereinbarungen mit dem Handball-Verband Niedersachsen und dem Tennisverband Niedersachsen-Bremen in der Schwerpunktförderung unterzeichnet. Die Verträge in den Sportarten Handball und Tennis sind der Auftakt für insgesamt elf geplante Kooperationsvereinbarungen zwischen dem LSB und den jeweiligen Landesfachverbänden.

In den Vereinbarungen werden Leistungen, übergeordnete Zielsetzungen und Maßnahmen fixiert. Sie sind inhaltlich auf die bestehenden Strategien und Konzepte des LSB und des jeweiligen LFV ausgerichtet. Die Kooperationsvereinbarungen gelten für einen olympischen Zyklus und legen verbindlich die Förderleistungen des LandesSportBundes und des jeweiligen Landesfachverbandes fest.

Ziel ist es, professionelle Rahmenbedingungen als Voraussetzung für Höchstleistungen niedersächsischer Sportlerinnen und Sportler zu schaffen. Weiter Informationen: Leistungsportkonzept Niedersachsen 2030

Foto: v.l. Raick Packeiser (Präsident TNB), Beate Lonnemann (Vizepräsidentin Leistungssport TNB), Reinhard Rawe (Vorstandsvorsitzender LSB), Michael Wenkel (Geschäftsführer TNB)

Quelle: www.lsb-niedersachsen.de