arag sid

April 2021

Landessportbünde

In ganz Sachsen sind im vergangenen Jahr trotz der Corona-Pandemie Baumaßnahmen an Sportanlagen vorgenommen oder Sportstätten neu errichtet worden. Sportvereine haben bei kleinen und großen Investitionen jede Menge Verantwortung übernommen und ein riesiges Engagement für die Sport-Infrastruktur an den Tag gelegt.

Unzählige Stunden, die sich nicht in den Kosten niederschlagen, wurden hier aufgewendet. Das ist – gerade in der aktuellen Zeit – auf keinen Fall selbstverständlich. Hier gebührt den Verantwortlichen Lob und größter Respekt.

Insgesamt wurden im Jahr 2020 8,4 Millionen Euro Fördermittel des Sächsischen Ministeriums des Innern in Zuwendungsbescheiden der Sächsische Aufbaubank für Baumaßnahmen an Sportvereine vergeben. Bauunternehmen wurden dabei mit der Erbringung der Bauleistungen in Höhe von über 17,5 Millionen Euro beauftragt. Dies umfasste insgesamt 122 Maßnahmen, die über das Gebiet aller 13 Stadt- und Kreissportbünde in Sachsen verteilt waren. Von den Sportstättenförderanträgen der Kommunen konnten aus Budgetgründen nur 17 Anträge bewilligt werden, wobei es sich hauptsächlich um Sportfreianlagen handelte. Hierfür wurden über 8,1 Millionen Euro bezuschusst. Über die Hälfte aller Sportvereins-Bauinvestitionen wurden für Maßnahmen im Bereich Fußball beschieden.

Die Sachsenkarte verdeutlicht die Verteilung der Sportstättenbaumaßnahmen im Jahr 2020. Die schwarzen Piktogramme stehen für Baumaßnahmen der Sportvereine und die roten für kommunale Maßnahmen. In den Tabellen sind neben dem Antragsteller die Art der Maßnahme und der eingereichte Gesamtwertumfang ersichtlich.

Der Landessportbund Sachsen dankt auf diesem Weg allen Beteiligten für die geleistete Arbeit, zeigt sie doch sehr deutlich, wie dringend notwendig der Erhalt der Sportstätten und auch die Fördermöglichkeiten im Freistaat sind – und noch mehr, welch immenser Bedarf auf diesem Gebiet noch immer besteht. Wir hoffen, dass das Engagement für die kommenden Förderperioden erhalten bleibt.

Ansprechpartner im Bereich Sportstättenbau  sind Stefan Bär (0341-2163166) und Julia Seidler (0341-2163199).

Quelle: www.sport-fuer-sachsen.de