arag sid

Mai 2021

ARAG

Normalerweise leisten junge Menschen im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) oder des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) wertvolle Arbeit bei Vereinen und Verbänden. Die Realität sieht zurzeit anders aus. Da der Sportbetrieb durch den Lockdown weitgehend stillgelegt ist, können viele Sportvereine FSJlern und BFDlern vorübergehend keine ausreichende Beschäftigung anbieten. Daher werden die Helfer anderweitig eingesetzt, beispielsweise im sozialen Bereich als Helfer für ältere oder kranke Menschen. Oder sie helfen bei anderen Organisationen in Altenheimen oder Impfzentren aus. Eine tolle Lösung! Und die gibt es auch für die Absicherung der fleißigen Einsatzkräfte.

Haftpflicht und Unfall: Wer versichert was?

Im normalen Vereins- oder Verbandsbetrieb sind FSJler und BFDler wie Mitglieder, Funktionäre oder Übungsleiter im Rahmen und Umfang des Sportversicherungsvertrages mitversichert. Kommen bei einem sozialen Engagement zum Beispiel Einsätze als Einkaufshilfen für bedürftige Mitmenschen dazu, honoriert die ARAG diese wichtige Solidarität, indem sie auch dies über den Sportversicherungsvertrag mitversichert. Voraussetzung für den Schutz bei solchen „sportfremden“ Aufgaben ist, dass sie unter dem Weisungsrecht einer versicherten Sportorganisation stehen.

Werden, wie von der zuständigen Behörde angeregt, Freiwillige bei sportfremden Einrichtungen tätig, zum Beispiel für das DRK als Betreiber eines Impfzentrums oder in einem Seniorenheim, greift der Sportversicherungsvertrag beim Haftpflichtschutz nicht. Hier muss die Organisation, bei der der Einsatz geleistet wird, tätig werden.

Anders ist es bei der Unfallversicherung: Wenn Freiwillige bei ihrem Dienst außerhalb des Sports einen Unfall erleiden, besteht während der Ausübung der vorübergehenden Tätigkeit in Organisationen und Einrichtungen Unfallschutz – einschließlich der Wege dorthin und zurück. Dafür hat die ARAG Sportversicherung ihren Schutz erweitert.

Haben Sie noch Fragen ? Über diesen Link können Sie sich direkt an Ihr zuständiges Versicherungsbüro wenden.

https://www.arag.de/vereinsversicherung/sportversicherung/