sid

September 2021

Landessportbünde

Mit einer Marketing-Kampagne zum „Comeback“ des organisierten Sports will der Landessportbund Bremen seine Mitgliedsvereine- und Verbände unterstützen und alte und neue Vereinsmitglieder für den Sport im Verein begeistern. Mit Hilfe der Kampagne sollen darüber hinaus (neue) Übungsleitende gewonnen werden. Zudem möchte sich der LSB im Namen seiner Mitgliedsorganisationen für die Solidarität und Treue der Bremer und Bremerhavener Vereinsmitglieder während der Corona-Pandemie bedanken.

Nach langen und herausfordernden Monaten im Corona-Lockdown ist in den vergangenen Wochen wieder Leben eingekehrt in die Sportvereine. Die Freude und Erleichterung über die Wiederaufnahme des Sportbetriebs ist bei allen Beteiligten riesengroß. Auf Grundlage der bundesweiten Marketing-Kampagne des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) will der Landessportbund Bremen die Aufbruchsstimmung nutzen, um für den Vereinssport zu werben. Der LSB wird daher in den kommenden Wochen verschiedene Motive der „Comeback“-Kampagne des DOSB aufgreifen und in seine eigene Kampagne integrieren. Geplant sind unter anderem die Nutzung von visuellen Großflächen der Firma Ströer, Anzeigen in der regionalen (Tages)Presse und die Schaltung von Radiospots.

„Die Vereine haben eine schwere Zeit durchgemacht. Das, was den Vereinssport ausmacht, war in den letzten eineinhalb Jahren infolge der Corona-Krise gar nicht oder nur eingeschränkt möglich. Umso wichtiger ist es, dass sich die Vereine mit tollen Angeboten zurückgemeldet haben und die vielen positiven Seiten des organisierten Sports zur Geltung bringen“, erläutert der Präsident des Landessportbundes Bremen, Andreas Vroom, den Hintergrund der Kampagne.

Mitgliederrückgang von rund sechs Prozent im Corona-Jahr 2020

Obwohl die überwiegende Mehrheit der Vereinsmitglieder den Sportvereinen im Land Bremen während der Corona-Pandemie treu und solidarisch zur Seite gestanden hat, sind die Mitgliederzahlen im Corona-Jahr 2020 analog zum Bundestrend auch im Land Bremen zurückgegangen. Die Bestandserhebung des Landessportbundes Bremen hat ergeben, dass die Sportvereine in Bremen und Bremerhaven zum Stichtag 1. Januar 2021 über knapp 9000 Mitglieder weniger verfügen als ein Jahr zuvor (142.260 Vereinsmitglieder statt vormals 151.205). Das ist ein Rückgang von rund sechs Prozent. Weitere Zahlen der aktuellen LSB-Mitgliederstatistik sind hier abrufbar: Gesamtzahlen_LSB_per_01.01.2021.pdf (lsb-bremen.de)

Quelle: www.lsb-bremen.de