sid

Juni 2022

Landessportbünde

Skier, Schuhe, Stöcke – die Sportgeschäfte sind gerüstet und die Regale mit Wintersportartikeln gefüllt. Wer für die Wintersaison 2021/22 ein paar neue Alpinski kaufen will, hat die Qual der Wahl. Die Auswahl ist groß und lässt manchen Kunden ratlos im Laden stehen. Doch keine Bange, der DSV skiTEST hilft, den perfekten Ski zu finden.

DSV skiTEST 2021/22 – die ersten Ergebnisse sind bereits online

Die ersten Ergebnisse des Tests wurden bereits exklusiv in SKI & BERGE – Das DSV Magazin, der Mitgliederzeitschrift des Deutschen Skiverbandes, veröffentlicht. Hier sind nun die Resultate der ersten Skitest-Kategorien für interessierte Skifahrerinnen und Skifahrer frei zugänglich. Ob einer der getesteten Race- und Slalomcarver der nächste Traumski sein könnte – lässt sich im Netz rausfinden. Und das ist längst nicht alles. Es folgen die Kategorien Sportcarver sowie Lady-Sport- und Genusscarver. Ab dem 10. Dezember folgen die Ergebnisse der Kategorien Allmountain-Ski und Genusscarver. Den Abschluss des DSV skiTEST bilden Anfang Januar die Ergebnisse der Allterrain- und Touren-Ski.

So testete DSV aktiv die neuen Skimodelle der Saison 2021/22

Corona hat alles verändert – auch der diesjährige DSV skiTEST lief anders ab als in den Jahren zuvor. Skigebiete und Unterkünfte waren geschlossen und Reisen nur bedingt möglich. Statt wie traditionell in Obergurgl traf sich die Testcrew deshalb im Allgäu. „Dank der Unterstützung der Leistungssport GmbH des Deutschen Skiverbandes und des Allgäuer Skiverbandes eröffnete sich uns die Möglichkeit, den Skitest am Söllereck in Oberstdorf durchzuführen. Die Bergbahnen Oberstdorf Kleinwalsertal haben sich, als eine Region unter vielen, im vergangenen Winter für den Nachwuchsrennsport in Deutschland eingesetzt – und uns ein perfektes Ausweichrevier geboten“, sagt Andreas König, einer der beiden Testleiter des DSV skiTEST.

Strenges Hygienekonzept: Profis testeten unter Corona-Bedingungen

Für die Durchführung galt wegen Corona ein strenges Test- und Hygienekonzept. Die Profi-Testcrew um die ehemalige Weltcupskifahrerin Barbara Müller (geb. Wirth) und die einstigen Skicross-Weltcupfahrer Paul Eckert und Florian Eigler erwarteten am Söllereck perfekte Arbeitsbedingungen. Trotz Pandemie konnten die Skimodelle mit dem standardisierten Testablauf nach DIN/ISO 8783 bei möglichst konstanten und somit aussagekräftigen Pisten- und Witterungsverhältnissen durchgeführt werden. Allerdings fand der DSV skiTEST im Coronawinter in einer abgespeckten Version mit weniger Kategorien und somit auch Skimodellen statt. „In Absprache mit den Herstellern, die sich dem vergleichenden Test in diesem Jahr gestellt haben, wurde beschlossen, dass für die Saison 2021/2022 lediglich die Kategorien Racecarver, Sportcarver, Allmountain-Ski und Allterrain-Ski sowie die Einzeltest-Kategorie neu getestet wurden“, erläutert Andreas König das Vorgehen.

Viele Modelle sind Durchläufer aus der vergangenen Saison

Nicht getestet wurden die Kategorien Slalomcarver, Genusscarver sowie Lady Sport- und Genusscarver. „Hier wiederholen wir die Ergebnisse der acht Hersteller vom DSV skiTEST 2020/2021. Diese Entscheidung basiert darauf, dass in der aktuellen Saison 2021/2022 aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie viele Skimodelle in allen Skikategorien Durchläufer aus der vergangenen Saison sind“, sagt der zweite Testleiter Florian Schmidt. Und noch was fehlte: Die gewohnte Vergleichsgruppe aus 18 DSV aktiv-Mitgliedern und ausgewählten Sportfachhändlern. Ihre Teilnahme war angesichts der pandemischen Lage nicht möglich.

Statistiker der DSHS Köln begleiteten den Test wissenschaftlich

„Wie bereits in der vergangenen Saison basieren die Testergebnisse ausschließlich auf den Empfindungen und Resultaten der Profi-Testcrew“, sagt Florian Schmidt. Dennoch gilt der DSV skiTEST 2021/22 als statistisch valide – dafür sorgen die Statistiker des Instituts für Outdoor und Umweltforschung der Deutschen Sporthochschule Köln, die seit elf Jahren den jährlichen DSV skiTEST wissenschaftlich begleiten und auswerten.

Testleiter: Die neuen Modelle sind vielseitig und bringen enormen Fahrspaß

Die beiden Testleiter ziehen trotz der Widrigkeiten im Coronawinter ein durchweg positives Fazit: „Wir sind froh, dass wir den Skifahrern mit dem DSV skiTEST auch in diesem Winter eine kompetente und informative Kaufberatung an die Hand geben können. Und auch wenn aufgrund der besonderen Situation nicht alle Hersteller am Test teilgenommen haben, sind die Ergebnisse eine valide und aussagekräftige Basis, um anhand dessen den persönlichen Favoriten in den einzelnen Kategorien auszuwählen“, sind sich Andreas König und Florian Schmidt sicher.
Beide sind sich einig: Mit der DSV aktiv-Kaufberatung und den Ergebnissen des DSV skiTEST finden Sie garantiert ihren Traumski im Sportfachhandel oder bei einem der vielen DSV-Partnerhändler.

FACHSIMPELN MIT EXPERTEN AM VIRTUELLEN STAMMTISCH

Und wer noch mehr in Sachen Skiausrüstung, Skitechnik und Lawinenkunde wissen will, der sollte sich unbedingt die Termine für den virtuellen DSV aktiv-Stammtisch im Kalender eintragen.

DSV aktiv veranstaltet in der Wintersaison 2021/22 vier offene virtuelle Stammtische, bei denen die Teilnehmer den DSV-Expertinnen und -experten aus den Bereichen Skilehrwesen und DSV skiTEST Fragen stellen und mit ihnen über vier Themen fachsimpeln können. Die Themen wählten Leser der Mitgliederzeitschrift SKI & BERGE – Das DSV Magazin und Nutzern des Facebook und Instagram-Kanals aus. Das Interesse war groß, insgesamt gab es 1.500 Rückmeldungen.

Erster virtuelle Stammtisch Mitte Dezember

Beim ersten virtuellen Stammtisch am 8. Dezember 2021 von 19.30 bis 20.00 Uhr dreht sich alles um die Skiausrüstung. Es folgen die Stammtisch-Themen Skitechnik und Skikurs (19.01.2022), Alpine Gefahren/Risikomanagement und Lawinenkunde (16.02.2022). Beim vierten und vorerst letzten Stammtisch am 16. März 2022 bietet DSV aktiv dann noch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des DSV skiTEST live aus Obergurgl. Stattfinden wird der offene virtuelle DSV aktiv-Stammtisch für alle Skiinteressierten jeweils live auf der Facebook-Seite von DSV SKI & BERGE unter https://www.facebook.com/dsvskiundberge

Quelle: www.ski-online.de