sid

Mai 2022

Landessportbünde

„Grünes Licht“ für die ehrgeizige „Dekadenstrategie“ als herausragendes Projekt sowie die veränderte Jugendordnung: Mit nahezu einstimmigen Mehrheiten haben die rund 240 zugeschalteten Delegierten bei der digitalen LSB-Mitgliederversammlung 2022 am 22. Januar den richtungsweisenden Maßnahmen für den organisierten Sport zugestimmt. „Das Herz des Vereinssports schlägt weiter. Der Sport ist und bleibt eine starke Kraft“, hatte LSB-Präsident Stefan Klett zuvor aus dem Studio im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen in seiner Rede einmal mehr signalisiert, den andauernden Corona-Einschränkungen für die etwa 17.900 NRW-Sportvereine weiterhin im Rahmen der Möglichkeiten entschlossen entgegenzutreten. Während sich Klett bei der Landesregierung ausdrücklich für die zahlreichen Fördertöpfe in den vergangenen Monaten bedankte, sparte er nicht mit Kritik am NRW-Gesundheitsministerium für dessen teilweise irritierenden Alleingänge.

Zu Beginn der 135-minütigen Veranstaltung hatten sich Sport-Staatssekretärin Andrea Milz aus Königswinter sowie der neue DOSB-Präsident Thomas Weikert aus Limburg mit kurzen Grußworten gemeldet. Danach folgten unter anderem der Bericht des Vorstandsvorsitzenden Dr. Christoph Niessen, der Bericht von Diethelm Krause (LSB-Vizepräsident Finanzen) zum Wirtschaftsplan 2022, außerdem kam noch kurz die Sprache auf das neue LSB-Qualifizierungsportal meinsportnetz.nrw sowie den diesjährigen 75. Geburtstag des Landessportbundes NRW (Gründung: 6. Mai 1947). Schließlich wurde der Aufnahmeantrag des Bogensportverbandes NRW auf Mitgliedschaft im LSB NRW mit klarem Votum abgelehnt.

AUFZEICHNUNG DER MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2022

Sporthilfe NRW: Überwältigende Zustimmung für neue Ausrichtung – Verkauf der Sportklinik an Investor

Einen Abend zuvor (21. Januar 2022) hatte sich im Rahmen der ebenfalls digitalen Mitgliederversammlung 2022 der Sporthilfe NRW das vierköpfige Präsidium nochmals zur Wiederwahl gestellt: Neben Stefan Klett, Dr. Christoph Niessen, Ilja Waßenhoven und Reinhard Ulbrich wurde Dr. Michael Timm zusätzlich ins Gremium berufen. Vorstand Dirk Burghaus freute sich über einstimmige Entlastung der über 70 zugeschalteten Delegierten, wichtiges Vorhaben der Sporthilfe-Führung in den kommenden Monaten ist der geplante Verkauf der renommierten Sportklinik Hellersen an einen verlässlichen Investor.

Quelle: www.lsb.nrw