sid

Februar 2024

Landessportbünde

Am ersten Juli-Wochenende erlebten über 6.400 Nachwuchsathletinnen und -athleten aus ganz Sachsen den Höhepunkt ihres Sportjahres – bei den Sparkassen-Landesjugendspielen 2023 in Dresden. Die Talente wetteiferten in 53 Sportarten um die begehrten Medaillen mit dem Sonnenmotiv.

Die größten Teilnehmerfelder gingen im Schwimmen (600), Judo (550) und der Leichtathletik (400) an den Start. Bei den Wettkämpfen in Dresden, das bereits zum siebten Mal Gastgeber der Sparkassen-Landesjugendspiele war, wurde einmal mehr deutlich, dass der Sport bei den Kindern und Jugendlichen nachwievor einen hohen Stellenwert hat. Unsere Beispielsbilder belegen, welch Vielfalt wir aufzuweisen hatten.

Kultusminister Christian Piwarz als American-Football-Verbandschef zu Gast

Unter dem Motto „Zeig Dein Sporttalent!“ kam bei allem Ehrgeiz im Kampf um Siege und Medaillen natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. Rund 2.100 Organisatoren, Betreuungspersonen, Kampf- und Schiedsrichter*innen sowie weitere Ehrenamtliche sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Mit Flag Football, einer körperkontaktfreien Variante des American Footballs, erlebte eine Disziplin ihre Premiere bei den Landesjugendspielen – sehr zur Freude von Christian Piwarz. Der war in Dresden nicht in seiner Funktion als Sächsischer Kultusminister  sondern als Präsident des Sächsischen American Football Verbandes dabei. Auch Sachsens Innenminister Armin Schuster, verantwortlich für den Sport im Freistaat, nahm sich viel Zeit, um den Kindern und Jugendlichen beim sportlichen Wettstreit zuzuschauen. Unser Dank auch an Tina Punzel, die sich am Samstag die Ehre gab und für die Sportlerinnen und Sportler als außergewöhnliches Sportvorbild vor Ort war.

„Ein tolles Sportfest“

„Es war toll, wie viele Kinder und Jugendliche sich zu den Landesjugendspielen auf den Weg nach Dresden gemacht haben“, freute sich Angela Geyer, Vizepräsidentin Breitensport des Landessportbundes Sachsen (LSB), der die Landesjugendspiele gemeinsam mit den Landesfachverbänden organisierte: „Wir sind super zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung und unheimlich dankbar für das große Engagement der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.“ Schließlich sei man vor der Großveranstaltung etwas unsicher gewesen, erklärte LSB-Generalsekretär Christian Dahms: „Durch die Corona-Pandemie sind die letzten Landesjugendspiele schon vier Jahre her. Aber dank der zahlreichen Unterstützer und Förderer hat alles super funktioniert. Mit der Stadt Dresden hatten wir wieder einen wunderbaren Gastgeber. Es war ein tolles Sportfest.“ Die nächsten Landesjugendspiele finden bereits Ende Januar 2024 in Klingenthal, Chemnitz und Altenberg statt – dann in den Wintersportarten.

Die Ergebnisse  der Sparkassen-Landesjugendspielen 2023 in Dresden.

www.sport-fuer-sachsen.de