sid

Februar 2024

Sport-Informations-Dienst (SID)

Köln (SID) Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) entsendet 90 Athletinnen und Athleten (54 Frauen, 36 Männer) im Alter von 15 bis 18 Jahren zu den vierten Winter Youth Olympic Games (YOG) nach Gangwon. Die Spiele in Südkorea finden vom 19. Januar bis 1. Februar statt. Insgesamt treten 1900 Athletinnen und Athleten aus 81 Nationen in insgesamt 81 Medaillenentscheidungen gegeneinander an.

Die Winter Youth Olympic Games waren für den deutschen Nachwuchs Sprungbretter zu den Olympischen Winterspielen. Skispringer Andreas Wellinger holte in Innsbruck 2012 Gold im Mixed-Wettbewerb, um dann bei den folgenden Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 Mannschaftsgold und in Pyeongchang 2018 Einzelgold von der Normalschanze zu gewinnen.

Auch Laura Nolte, Olympiasiegerin im Zweierbob in Peking 2022, gewann Gold im Monobob bei den YOG 2016 in Lillehammer. Gleiches gilt für Langläuferin Victoria Carl. Die ebenfalls in Peking mit dem Olympiasieg im Teamsprint dekorierte Skilangläuferin holte bereits 2012 Gold mit der Mixed-Staffel Skilanglauf/Biathlon bei den YOG in Innsbruck.

Das Team Deutschland für Gangwon 2024  – (90 gesamt – 54 Frauen / 36 Männer) 

Biathlon (8 – 4F/4M): Hanna Beck (DAV Ulm), Lena Marie Dietersberger (SC Traunstein), Jana Duffner (SC Schönwald), Björn Ole Hederich (SK Nesselwang), Marie Keudel (SC Willingen), Korbinian Kübler (SC Hammer), Lukas Tannheimer (DAV Ulm), Finn Zurnieden (SV Kirchzarten)

Curling (6 – 3F/3M): Annelie Abdel Halim (CC Oberstdorf), Leonhard Angrick (CC Füssen), David Fuß (CC Füssen), Lukas Jäger (EC Oberstdorf), Joy Sutor (CC Füssen), Emma Waltenberger (EC Oberstdorf)

Eishockey (18 – 18F): Lina Alberts (Team Illinois), Tara Bach (Stoney Creek Sabres), Emilija Birka (EC Bad Tölz), Sarah Bouceka (Stuttgarter EC), Hanna Bugl (EV Landshut), Victoria Gmeiner (EC Bad Tölz), Mathilda Heine (ETC Crimmitschau), Milana Lutz (Kölner EC), Sandra Mayr (TSV Peißenberg), Caylee Nagle (ECDC Memmingen), Friederike Pfalz (EHC Troisdorf), Charleen Poindl (EC Weißwasser), Madalena Seidel (SC Bietigheim), Anabel Seyrer (HC Landsberg), Lena Spagert (EHC Straubing), Hanna Weichenhain (EV Lindau), Zoe Wintgen (EC Bergisch Land), Theresa Zielinski (EHC Bad Aibling)

Eiskunstlauf (2 – 1F/1M): Davide Calderani (EC Oberstdorf), Mia Lee Mayer (EC Oberstdorf)

Eisschnelllauf (4 – 2F/2M): Paula Albrecht (EC Erfurt), Leo Huber (DEC Inzell), Mia Meinig (EC Chemnitz), Finn Sonnekalb (EC Erfurt)

Monobob (3 – 3M): Tillmann Hecking (BSC Sachsen Oberbärenburg), Julian Klein (WSV Königssee), Ben Mielke (WSV Königssee)

Nordische Kombination (4 – 2F/2M): Sofia Eggensberger (SC Oberstdorf), Jonathan Gräbert (WSV Oberaudorf), Mara-Jolie Schlossarek (SV Biberau), Johann Unger (VSC Klingenthal)

Rennrodeln (11 – 6F/5M): Lilly Bierast (RRC Altenberg), Leandra Claus (RRC Altenberg), Louis Max Grünbeck (RRV Sonneberg Schalkau), Melina Hänsch (BRC Hallenberg), Maximilian Kührt (RRC Zella-Mehlis), Lina Peterseim (BRC 05 Friedrichroda), Sarah Marie Pflaume (BRC 05 Friedrichroda), Antonia Pietschmann (RC Illmenau), Liron Raimer (ESV Lok Zwickau), Hannes Röder (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Silas Sartor (RRC Altenberg)

Short Track (2 – 1F/1M): Moritz Hartmann (EVD Dresden), Paula Torzewski-Kuhnt (EVD Dresden)

Skeleton (4 – 2F/2M): Marie Angerer (WSV Königsee), Vinzenz Rosenberg (WSV Königsee), Emil Schäfer (BSC Sachsen Oberbärenburg), Maria Votz (Rodelclub Berchtesgaden)

Ski Alpin (6 – 3F/3M): Benno Brandis (TSV Durach), Romy Ertl (SC Lenggries), Charlotte Grandinger (Munich Youngstrs), Lars Horvath (SC Partenkirchen), Antonia Reischl (SC Partenkirchen), Leo Scherer (Skiteam Freiburg)

Skilanglauf (6 – 3F/3M): Lena Einsiedler (SC Pfronten), Sarah Hofmann (SC Oberstaufen), Hannah Lorenz (SV Bayerisch Eisenstein), Jakob Moch (WSV Isny), Jonas Müller (ATSV Gebirge Gelobtland), Milan Neukirchner (SWV Goldlauter)

Ski Freesytle (7 – 4F/3M): Hannes Baumhöfener (FC Aschheim), Romy Bovelet (Snowteam Neuss), Laura Eckle (TSV Gernlinden), Niklas Höller (SC Rosenheim), Katharina Michl (SC Bad Tölz), Muriel Mohr (Kirchheimer SC), Maximilian Öller (SC Garmisch)

Skispringen (4 – 2F/2M): Kim Amy Duschek (SK Wernigerode), Alex Reiter (SC Oberstdorf), Anna-Fay Scharfenberg (SC Motor Zella-Mehlis), Max Unglaube (WSV 1923 Bad Freienwalde)

Snowboard (5 – 3F/2M): Rosalie Bauer (SC Miesbach), Kona Ettel (SC Pullach), Anne Hedrich (SC Altglashütten), Kenta Kirchwehm (SC Altglashütten), Felix Schwenkel (SC Hülben)

Der DOSB bei den YOG 

Der DOSB und die Deutsche Sport Marketing (DSM) versorgen Fans und Interessierte täglich über die bekannten Team D-Kanäle mit News zum Team Deutschland aus Gangwon.  Ein erstes Update-Video mit allen Facts und Infos rund um die Youth Olympic Games in Gangwon 2024 und Team D gibt es hier.