sid

Juli 2024

Landessportbünde

Der BLSV spendet 100.000 Euro als Soforthilfe für bayerische Sportvereine und macht sich für weitere Maßnahmen stark. Erste Hilfs- und Spendenaktionen laufen an.

In nur wenigen Stunden verwandelten sich Anfang Juni Fußballplätze in großflächige Seenlandschaften, Vereinsheime und Keller liefen voll Wasser und Sportplätze und -hallen konnten den Fluten oft nicht standhalten. Kurz: Das Hochwasser in Bayern hat massive und bislang noch unabsehbare Schäden im bayerischen Sport hinterlassen. Der Bayerische Landes-Sportverband e.V. (BLSV) steht an der Seite seiner Sportvereine und Sportfachverbände und organisiert schnelle Hilfen für die betroffenen Sportanlagen.

„Das gesamte Schadensausmaß ist im Augenblick noch nicht abschätzbar. Wir haben bereits vereinzelte Schadensmeldungen bekommen: ein grauenvolles Bild! Die Menschen in den betroffenen Gebieten sind immer noch mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Wir gehen davon aus, dass wir in Kürze ein umfassendes Bild der Situation bekommen und veröffentlichen können“, schätzt Jörg Ammon, Präsident des BLSV, die derzeitige Lage ein.

Erster Überblick per Vereinsabfrage

Per Abfrage unter allen Vereinen ermittelt der BLSV gerade die Lage in den Sportvereinen mit Sportanlagen. Sportvereine in weiten Teilen Bayerns wurden heftig von den sintflutartigen Wassermassen getroffen. „Um das aktuelle Schadensmaß aufzunehmen und weitere Soforthilfemaßnahmen zu erwirken, ist es wichtig, dass wir zügig die Ergebnisse der jetzt gestarteten Abfrage erhalten. Unsere Gespräche mit der Politik bezüglich weiterer Unterstützung laufen bereits seit letzter Woche, konkrete Zahlen sind daher sehr hilfreich“, bittet der BLSV-Präsident die Vereine, zeitnah zu handeln und zu melden.

BLSV spendet 100.000 Euro

Schnelle Hilfe ist unterdessen bereits von Seiten des BLSV zugesagt. Kurz nach den Unwettern der vergangenen Tage hat der BLSV bereits Soforthilfen für vom Hochwasser geschädigte Sportvereine in Höhe von 100.000 Euro aufgelegt. Alle Sportlerinnen und Sportler sowie alle solidarischen Vereine sind aufgerufen, dieses Soforthilfepaket mit Spenden weiter zu unterstützen.

Wer es dem BLSV gleichtun will, kann mit seiner Spende an die Stiftung Deutscher Sport unter dem Stichwort „Hilfe für Bayerns Sport“ viel Gutes für die bayerischen Hochwasser-Vereine tun:

  • Stiftung Deutscher Sport
  • IBAN: DE 17 500 800 0000 961 826 00

Weitere Soforthilfen von DOSB und aus dem Fußball

Weitere Hilfen haben auch der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der Bayerische Fußballverband e.V. (BFV) sowie der Deutsche Fußballbund e.V. (DFB) zugesagt. Mit ebenfalls jeweils 100.000 Euro Soforthilfe unterstützen sie die, vom Hochwasser getroffenen Vereine.  Der größte BLSV-Mitgliedsverein, der FC Bayern München, hat unterdessen angekündigt Hilfen in Höhe von einer Million Euro für die vom Hochwasser betroffenen Vereine in Bayern und Baden-Württemberg zur Verfügung zu stellen.

Das BLSV-Service Center steht allen betroffenen Vereinen telefonisch unter 089/15702-400 oder per Mail an service@blsv.de für Rückfragen und Schadensmeldungen zur Verfügung. Zudem informiert der BLSV regelmäßig über seine Kommunikationskanäle über die aktuellen Maßnahmen und Möglichkeiten.

Quelle: www.blsv.de