arag sid

September 2020

Landessportbünde

Am 05. und 06. Juli 2014 fand in Saarbrücken an der Hermann Neuberger-Sportschule der nächste sportartübergreifende Ausbildungsteil der Schülermentoren-Ausbildung des LSVS statt.

Im Rahmen dieser Ausbildung wurden den motivierten Jugendlichen wertvolle Hilfestellungen gegeben, die von ihnen in ihren unterschiedlichen Einsatzfeldern direkt umgesetzt werden können. Sie sollen dabei z.B. im schulischen Rahmen in den großen Pausen kleine Bewegungsangebote auf dem Schulhof anleiten, sportliche Projekte von Schulen und Vereinen mit gestalten, planen und durchführen. Ebenso können sie für Übungsleiter, Trainer oder Sportlehrer eine wertvolle Hilfe bei der Durchführung von Trainingseinheiten sein und sich in diesem Rahmen selbst einbringen. Auf die Schülermentoren wartet eine breite Palette an Einsatzfeldern, verbunden mit Erfahrungen die sich auch in der Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen positiv bemerkbar machen werden.

Am ersten Juli-Wochenende wurden 22 Jugendliche sportartübergreifend ausgebildet. Die Jugendlichen hatten konkrete Erwartungen an die Veranstaltung, die sie mit Schlagwörtern wie „Kinder zum Sporttreiben motivieren lernen“, „Entwicklung von Sozialkompetenzen“ bis hin zur „Übernahmen von Verantwortung“ formulierten.

In einem sehr angenehmen Lernklima wurden die Erwartungen der Jugendlichen beleuchtet und ihnen die einzelnen Lerninhalte vermittelt. Die sportartspezifische Ausbildung wird nun die Ausbildung zum fertigen Schülermentor abrunden.

Bei der Ausbildung waren 22 Jugendliche (8 Mädchen und 14 Jungs) aktiv, dabei werden 7 im Fußball, 4 im Handball, 4 im Tennis, 3 im Turnen, 2 im Tanzen und 2 in der Leichtathletik noch sportartspezifische Einblicke erhalten. Bemerkenswert ist, dass die Jugendlichen größtenteils von Sportlehren ihrer Schule mit der Ausbildung konfrontiert wurden, an dem jeweiligen Schulstandort auch erste eigene Praxiserfahrungen sammeln werden und dort auch weiterhin qualifizierte Ansprechpartner vorfinden.

Das Illtal-Gymnasium Illingen hat 6 Schüler/-innen für die Ausbildung motivieren können, das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach 4 Schüler, die GemS Theley 1 Schüler, die GemS Marpingen 3, das Albert-Schweitzer-Gymnasium Dillingen 2 Schüler , das Max-Planck-Gymnasium Saarlouis 2, die Mühlbach-Schule Schiffweiler mit 1 Schüler, das Gymnasium Ottweiler 1 Schüler sowie die ERS Spießen Elversberg 1 Schüler.

Referent Achim Raubuch: „Es ist wichtig die Kinder zu einem verantwortungsbewussten Umgang als Vorbild ‚Schülermentor‘ zu erziehen und ihnen das Handwerkszeug zu vermitteln, um die an sie gestellten Erwartungen zu erfüllen.“

http://www.lsvs.de