arag sid

September 2020

Sport-Informations-Dienst (SID)

Berlin (SID) US-Fußball-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann ist für den Hauptpreis der Initiative Deutscher Fußball Botschafter nominiert worden. Die zuständige Experten-Jury begründete, der sportliche Erfolg des 50-Jährigen als Trainer im Ausland, sein sozial-gesellschaftliches Engagement sowie sein Beitrag zum positiven Image von Deutschland in der Welt seien ausschlaggebend für die Nominierung gewesen.

„Ich freue mich, dass mein Engagement auf diesem Weg gewürdigt wird. Da ich mich nie direkt als Botschafter gesehen habe, ehrt es mich umso mehr, dass meine Art in den Ländern, in denen ich tätig war, angekommen ist“, sagte Klinsmann, der seit 2011 als Coach der US-Nationalmannschaft aktiv ist.

Neben Klinsmann sind Michael Nees (47) und Eckhard Krautzun (74) nominiert. Nees ist in Israel für den Fußballverband als Technischer Direktor und U19-Trainer aktiv. Der frühere Bundesliga-Trainer Krautzun wurde wegen seines Engagements in Afrika und Asien nominiert. Der Gewinner des Preises wird am 2. Juni im Auswärtigen Amt in Berlin bekanntgegeben.