arag sid

September 2020

Landessportbünde

Mit den wärmeren Temperaturen ist die Zeit gekommen, auf eine spannende und positive Wintersaison zurückzublicken. Trotz der teilweise geringeren Neuschneemengen konnten sich Ski- und Wintersportfans quasi den ganzen Winter hindurch über Top-Bedingungen freuen. Gerade zum Saisonende bieten die Skigebiete in den Alpen noch einmal erstklassige Pisten-Verhältnisse. Weiterhin ungebremst ist die Beliebtheit von Tourengehen, Freeriden und Schneeschuhwandern – die Berge locken längst nicht mehr nur den klassischen Alpinskifahrer in die Natur. Auch das Thema Sicherheit im Skisport erfuhr in der zurückliegenden Saison weiterhin eine hohe Aufmerksamkeit, nicht zuletzt aufgrund einer prekären Lawinensituation. Wie bereits in den vergangenen Jahren engagierte sich DSV aktiv auch diesmal wieder für die Sicherheit aller Wintersportfreunde!

Experten beraten Experten

Während Millionen Besucher in Scharen auf das Münchner Oktoberfest strömen, Sonnenanbeter und Naturliebhaber in Biergärten, an Seen und auf ausgiebigen Wandertouren die Spätsommerwärme genießen, ist der Winter noch in weiter Ferne. Nicht so für die Experten von DSV aktiv und den Sportfachhandel! Genau dies ist die Zeit, in der die Saisonvorbereitung bereits auf Hochtouren läuft. Alljährlich im September und Oktober beginnen die Sicherheitsexperten des Deutschen Skiverbandes, den Sportfachhandel über alle neuesten Erkenntnisse zum Thema Materialkunde und Bindungseinstellung zu informieren. Im Rahmen spezieller Schulungen wurden auch im vergangenen Spätsommer mehr als 400 Fachverkäufer in ganz Deutschland über neue Entwicklungen und Techniken aufgeklärt, bevor die ersten Skikäufer in die Sportgeschäfte strömten.

DSV skiTEST – Top-Beratung für jeden Skifan

Das Wissen um die neuesten Skimodelle, ihre Eigenheiten und Vorteile holten sich die Experten von DSV aktiv bereits einige Monate zuvor – zum Ende der vorangegangenen Wintersaison. Wie in jedem Frühjahr im März versammelten sich die Skitest-Experten zwei Wochen lang im österreichischen Obergurgl, wo DSV aktiv beim großen Profi- und Händler-Skitest mit Fachverkäufern, Profi-Skifahrern und ausgewählten Mitgliedern etwa 120 Paar Skimodelle aus der kommenden Saison testete. Vom neuesten Rocker-Modell über den Allround-Ski bis zum breiten Offpiste-Ski. Nach den Sportfachhändler-Schulungen im Frühherbst wendete sich DSV aktiv mit diesen aktuellen Ergebnissen der Studie direkt an die Verbraucher. Von Oktober bis Januar fanden die Veröffentlichungen der Skitests über das DSV aktiv Ski- & Sportmagazin Eingang in über 200.000 Haushalte sowie auf der Homepage von DSV aktiv unter www.ski-online.de.

Pressearbeit 2.0 – Rückblick und Ausblick

Die aktuelle Statistik der Skiunfälle der vergangenen Saison wird jedes Jahr aufs Neue mit Spannung erwartet. Die Zahlen werden von DSV aktiv alljährlich auf der großen Jahres-Pressekonferenz veröffentlicht. Mit fundierten Expertentipps zur Vermeidung von Unfällen und Skiverletzungen versucht DSV aktiv dazu beizutragen, die Risiken weitestgehend zu minimieren.

Als ein immer beliebteres Medium dient dabei die eigene Facebook-Seite. Sie etablierte sich über die vergangenen Jahre endgültig zu einer nützlichen Plattform, die verbraucherorientierte Informationen, Tipps und Gewinnspiele bietet. Neben dem Mitgliedermagazin und den weiteren zahlreichen Angeboten ist dies eine hervorragende Möglichkeit, den 300.000 Mitgliedern von DSV aktiv sowie allen Wintersportbegeisterten beratend zur Seite zu stehen.

Spaß und Action im Schnee

Meist reicht es jedoch nicht aus, nur in der Theorie über eine sichere Fahrweise oder eine erlebnisreiche und spaßbringende Schwungsetzung zu reden, man muss gewünschte Verhaltensweisen auch vorleben. Deshalb zog es die skibegeisterten Experten von DSV aktiv auch im zurückliegenden Winter wieder selbst auf die Pisten. Während sich beim großen Saison-Opening Ende November in Obergurgl und auch beim Ski-Finish im April alles um Erholung und Sport drehte, ging es bei den „DSV aktiv Safety Days“ auch um Wissensvermittlung rund um die Sicherheit im Skisport. Ziel der im Januar und Februar in Oberstdorf, am Spitzingsee und am Arber durchgeführten „Sicherheitstage“ war es dabei nicht, das fahrerische Können der Skifahrer zu schulen, sondern ihnen anhand von vier Stationen praxisnahes Wissen zu vermitteln. Beratend zur Seite standen den Teilnehmern die DSV aktiv-Experten sowie Mitglieder der DSV-Skiwacht. Gemeinsam mit der „Stiftung Sicherheit im Skisport“ lädt DSV aktiv jedes Jahr zu den „DSV aktiv Safety Days“ ein und trägt dabei wesentlich zu einem gesteigerten Sicherheitsdenken im Skisport bei. Egal ob Jung oder Alt, jeder kann bei diesen Veranstaltungen seine Erfahrungen sammeln und wird für das Thema Sicherheit im Skisport sensibilisiert – mit Spaß und Abwechslung bei der Sache!

Seit sechs Jahren ausgezeichnet: das Prädikat GEPRÜFTES SKIGEBIET DEUTSCHLAND

Bereits etabliert und allseits bekannt ist nach dem nunmehr sechsjährigen Bestehen das Prädikat „GEPRÜFTES SKIGEBIET DEUTSCHLAND“. Diese Auszeichnung wurde von den Initiatoren der „Stiftung Sicherheit im Skisport“ (SIS) und DSV aktiv in Kooperation mit dem „Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte“ (VDS) ins Leben gerufen. Insgesamt wurden damit 19 Skigebiete in ganz Deutschland ausgezeichnet. Die Bewertung der unabhängigen Prüfkommission gewährleistet die Sicherheit der Skigebiete sowie den hervorragenden Zustand der Pisten. Das Prädikat wird für drei Jahre vergeben, im vergangenen Winter kam bereits zum zweiten Mal die Wiederholungskommission zum Einsatz: Alle vor drei Jahren zertifizierten Anlagen und Pisten wurden erneut geprüft – und erneut ausgezeichnet.

 

Quelle: www.ski-online.de