arag sid

Februar 2019

Landessportbünde

In einer kleinen Feierstunde sind im Mai die Lizenzen für 15 angehende Übungsleiterinnen vom Vorsitzenden des Ausschusses „Bildung und Ausbildung“ des LSB, Roland Klein, übergeben worden. Die Abteilung „Bildung und Sportentwicklung“ führte die 120-stündige Ausbildung in Kooperation mit dem Projekt „Sport interkulturell“ durch, die sich an Frauen mit Migrationshintergrund richtete. Unter Leitung von Antje Büssenschütt, Lehrkraft beim LSB, sind die Frauen so ausgebildet worden, dass sie nun u.a. auch Gruppen aus unterschiedlichen Kulturen leiten können. Diese Ausbildung ist für den Landessportbund, für die Vereine, für den Sport allgemein und für die Integration von Migrantinnen sehr wichtig und soll erneut angeboten werden.

Rainer Schmidt von der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport unterstützte wie in der Vergangenheit finanziell die Ausbildung und betonte die Relevanz der Qualifizierung für die Frauen, den Sport und das Land Bremen. Daneben würdigten auch Astrid Touray, Koordinatorin des Projektes „Sport interkulturell“ und Tina Brinkmann-Lange, Leiterin der Abteilung „Bildung und Sportentwicklung“ die Leistungen der Frauen.

Quelle: www.lsb-bremen.de