arag sid

April 2019

ARAG

100 Jahre Fasching- und Tanzsportverein: Da kann man die Korken schon mal knallen lassen. Der Verein aus dem Taunuskreis wollte die erste Prunksitzung der neuen Session ganz besonders „prunkvoll“ feiern und mietete die städtische Festhalle.

Man traf sich morgens, um die Bühne zu schmücken, und Tische und Bänke so aufzustellen, dass genug Platz für die feierliche Polonaise der Tanzgruppe quer durch den Saal zur Verfügung stand.

Leider waren die eigentlich im Vereinsbesitz vorhandenen praktischen Rollbretter zum Bewegen großer Möbel nicht vor Ort. So schoben die kräftigsten Helfer die schweren Tische „von Hand“ übers glatte Parkett. Bis der Aufbauleiter, der von der Bühne aus eine gute Übersicht hatte, laut “Stop, sofort aufhören!“ rief.

Durch die Verschiebe-Aktion waren mehrere meterlange Kratzer im Parkett entstanden, die sich leider nicht einfach wegpolieren ließen. Was tun?

Anruf genügt. Hilfe naht!

Ein schneller Anruf bei der ARAG als zuständige Haftpflichtversicherung des Tanzsportvereins löste das Problem. Die Kollegen vom Schaden-Service nahmen den Schaden auf und schickten bereits am Nachmittag einen Schadenaußenregulierer in die Festhalle. Dieser Sachverständige besichtigte und taxierte den Schaden am Parkett. Kein Zweifel: Der Verein haftet somit für das Fehlverhalten seiner Mitglieder,

Selbstverständlich übernahm die ARAG die Kosten für die fast 3.000 Euro teure Aufarbeitung des Parkettbodens. Sie zahlte auch für eine kleine „Schönheitsreparatur“ damit die Schäden bei der bevorstehenden Prunksitzung nicht sichtbar waren.

So blieb der unrühmliche Kraftakt für den Verein glücklicherweise ohne finanzielle Folgen. Das Jubiläumsjahr konnte beschwingt und harmonisch mit einer glanzvollen Prunksitzung inklusive Polonaise eröffnet werden.