arag sid

August 2019

Landessportbünde

Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart.

In diesem Jahr konnten mit dem Eimsbütteler Turnverband (ETV) für ihre Arbeit in der Sportart Floorball und dem Mühlenberger Segel-Club im Segeln zwei Hamburger Vereine den begehrten Preis abräumen und nun die Förderprämie von je 5.000 Euro für die leistungssportliche Nachwuchsarbeit einsetzen. Die hochkarätig besetzte Jury prämiert jedes Jahr 50 Vereine oder Vereinsabteilungen aus den olympischen und nicht olympischen Spitzenverbänden des DOSB, deren sportfachlichen Voraussetzungen zur Förderung erfüllt sind. Voraussetzung für die Vereine ist, dass sie aktive Talentsuche und -förderung von Jugendlichen sowie aktive Dopingprävention betreiben.

Im Herbst 2019 werden die Pokale und der Scheck im Rahmen feierlicher Veranstaltungen in ganz Deutschland an die Gewinnervereine überreicht. Auch die beiden  Botschafter*innen der Initiative Moritz Fürste (Hockey-Olympiasieger) und Sabine Spitz (Moutainbike-Olympiasiegerin) werden vor Ort sein und die jungen Sportler*innen und deren Betreuer*innen höchstpersönlich ehren.

Die Jury 2019 bildeten: Veronika Rücker, DOSB-Vorstandsvorsitzende, Elvira Menzer-Haasis, Präsidentin des Landessportverbandes Baden-Württemberg, Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank, Uschi Schmitz, DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport und Antidopingexpertin Meike Evers-Rölver.

Zwei Hamburger Vereine unter den 50 Preisträgern des Jahres 2019

  • Eimsbütteler Turnverband e.V. – Floorball
  • Mühlenberger Segel-Club e.V. – Segeln

Quelle: www.hamburger-sportbund.de