arag sid

September 2019

Landessportbünde

Sozialministerin Barbara Klepsch hat in Dresden in Vertretung von Innen- und Sportminister Roland Wöller den traditionellen Ehrenamtspreis „Joker im Ehrenamt“ verliehen. Mit der Auszeichnung werden seit 24 Jahren Menschen aus ganz Sachsen geehrt, die sich in Sportvereinen und -verbänden ehrenamtlich engagieren.

Dazu gehören beispielsweise Trainer, Übungsleiter, Kampfrichter, Jugendleiter, Vorstandsmitglieder sowie Verantwortliche aus Sportvereinen und -verbänden. In diesem Jahr wurden insgesamt 40 Frauen und Männer ausgezeichnet – die Jüngste ist gerade einmal 16 Jahre, die Älteste 81 Jahre alt.

„In Sachsens Sportvereinen leisten rund 100.000 Ehrenamtliche wertvolle Arbeit. Sie sind damit unverzichtbar für die Gesellschaft“, sagte Sozialministerin Barbara Klepsch. „Diese Menschen schaffen mit ihrer Arbeit die Voraussetzungen dafür, dass Vereine überhaupt arbeitsfähig sind, dass Trainingsstunden und Wettkämpfe reibungslos stattfinden können und Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen aller Altersgruppen Spaß bereiten. Mit den heutigen Ehrungen möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei all diesen Frauen und Männern zu bedanken. Unsere ‚Sport-Joker‘ fördern Gesundheit, Bewegung und soziale Kontakte. Darüber hinausvermitteln sie nicht nur die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements für unsere Gesellschaft, sondern auch Werte wie Teamgeist, Fairness, Respekt und Toleranz“, so die Ministerin weiter.

Die Veranstaltung „Joker im Ehrenamt“ fand bereits zum 24. Mal statt. Einschließlich der aktuellen Ehrung wurden damit bisher 1007 Ehrenamtliche für ihr Engagement im Sport mit dem gläsernen „Joker im Ehrenamt“ ausgezeichnet. Außerdem erhielten sie als Sachpreis eine Frauenkirchenuhr. Vorbild für die Joker-Figur ist die hilfreiche und glückbringende Spielkarte gleichen Namens. Der Joker ist oft der Retter in der Not.

Die Ausgezeichneten – Sportvereine

  • Peter Schmidt (KSB Bautzen)
  • Jan Mahr (Reit- und Fahrverein Neschwitz)
  • Thomas Leberecht (SpVgg Lohsa/Weißkollm)
  • Käte Zschiedrich (Turnverein Pulsnitz)
  • Heidrun Teucher (TVS Einheit Süd Chemnitz)
  • Ines Thomas (Tanzensemble Chemnitz)
  • Bernd Willer (Dresdner Delphine)
  • Jörg Volejnik (Dresdner SC 1898)
  • Reimar Sesser (Judo-Club Gornau)
  • Gabriela Hauße (Kneipp-Verein Bad Schlema)
  • Torsten Richter (Ehrenfriedersdorfer Skiverein)
  • Marion Escher (SV Mittweidatal 06 Raschau-Markersbach)
  • Ulrike Bartikowsky (SG Robur Zittau)
  • Peter Mattusch (TSV Einheit Niesky)
  • Mirko Simmank (CVJM Görlitz)
  • Carmen Rabe (WSG Probstheida)
  • Heiko Funke (SV Tresenwald)
  • Ute Döring (Gymnastikverein Zehren)
  • Astrid Hoffmann (Judoverein Coswig)
  • Frank Moldenhauer (Schützengilde Deutschenbora)
  • Ellen Richter (Musikgymnastik e. V.)
  • Mario Erdmann (SSV 1952 Torgau)
  • Andreas Ihle (LRC Mittelsachsen)
  • Elke Lohse (TV Stahl Freital)
  • Dieter Dotzauer (TSV Motor Klingenthal)
  • Diana Wetstein (SG Tobertitz)

Landesfachverbände

  • Prof. Dr. Detlef Schmidt (Sächsischer Turnverband)
  • Frank Bullmann (Sächsischer Behinderten- und Rehabilitationssportverband)
  • Peter Pausch (Landeskonferenz Hochschulsport Sachsen)
  • Rita Dettmann (Leichtathletik-Verband Sachsen)

Sportjugend

  • Roman Jurig (FV Zabelitz)
  • Tobias Leschke (SV Medizin Bautzen und Fechtclub Bischofswerda)
  • Sven Weichenhain (Allgemeiner Turnverein Leipzig Volkmarsdorf 90)
  • Tanja Vetter (Rock’n Roll Club Caddy)
  • Jonathan Meyer (SV Medizin Hochweitzschen)
  • Marie-Christin Jost (Team Eckert)
  • Gina Schön (CVV CheerMANIA)
  • Franziska Reuther (TSV Sachsen Hermsdorf/Bernsdorf)
  • Christopher Neef (SV Muldental Wilkau-Haßlau)
  • Julia Bochmann (TTV Dresden 2007)

Quelle: www.sport-fuer-sachsen.de