arag sid

September 2019

Landessportbünde

Auch in diesem Jahr zeichnet der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) mit dem BLSV-Ehrenamtspreis wieder herausragende Persönlichkeiten aus, die sich mit besonders großem Engagement und viel Herzblut für ihren Verein und für das Thema „Ehrenamt im Sport“ in ganz Bayern verdient gemacht haben.

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen Vorbilder, die mit ihrer Arbeit einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft leisten und deshalb selbst einmal ein Dankeschön verdienen und auf die „große Bühne“ gehören. Gleichzeitig sorgt die Auszeichnung dafür, freiwilliges Engagement im Sport stärker in den Mittelpunkt zu rücken und aufzuzeigen, dass es sich lohnt, ehrenamtlich aktiv zu sein – ganz einfach weil man viel im Verein bewirken kann und auch etwas zurückbekommt.

Noch bis zum 15. September 2019 können Bewerbungen beim BLSV eingereicht werden. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in einem BLSV-Verein.

Folgende Kategorien sind ausgeschrieben:

• Innovation: Für großes Engagement bei der Umsetzung von Innovationen und visionären Ideen im organisierten Sport.

• Jugend: Für großes Engagement junger Menschen im Vereinssport (Alter: unter 27 Jahre).

• Integration/Inklusion: Für großes Engagement bei der erfolgreichen Zusammenführung von Menschen im Sport.

Zusätzlich wird aus jedem der sieben BLSV-Bezirke ein(e) Kandidat(in) in der Kategorie „Ehrenamtliche(r) des Jahres“ ausgezeichnet.

Prominente Unterstützung für den BLSV-Ehrenamtspreis

Schirmherrin des BLSV-Ehrenamtspreises ist die Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Kerstin Schreyer. Die Ministerin wird auch bei der feierlichen Preisverleihung am Freitag, 29. November 2019, um 18:30 Uhr im Foyer des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales in München mit vor Ort sein und die Gewinner persönlich auszeichnen.

Alle Informationen zum Ehrenamtspreis 2019 sowie ein Kampagnenplakat zum Download gibt es auf der BLSV-Website unter: www.blsv.de/ehrenamtspreis.

Quelle: www.blsv.de