arag sid

August 2020

ARAG

Schritt – Trab – Galopp: Es ist Brauch, im Reitverein S. zur Sommersonnenwende in die nahe Umgebung zwischen Wald und Feldern auszureiten. Als Geländeritt wird die Veranstaltung vom Verein ausgeschrieben. Der Reitverein wählt in jedem Jahr eine andere Geländestrecke aus. Der Ritt führt über befestigte Wege und auch mal querfeldein. Das Springen über Geländehindernisse gehört bei diesem Vereinsevent aber nicht dazu.

Die Reiterin M. war mit einem sehr zuverlässigen Pferd unterwegs. Während des Galopps erschrak sich ihr Pferd, stieg hoch und trat aus. M. fiel vom Pferd und stürzte im Gelände zu Boden. Sie verletzte sich schwer und zog sich einen Bruch des rechten Armes zu. Glücklicherweise schützten ein Reithelm und eine Sicherheitsweste die Reiterin vor noch schwereren Verletzungen. Die Mitreiter kamen M. zu Hilfe und riefen den Notarzt. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte in das nächstgelegene Krankenhaus, wo sie erstversorgt und anschließend stationär aufgenommen wurde.

So war die Veranstaltung versichert und so half die ARAG  

Da es sich bei dem Ausritt um eine satzungsgemäße versicherte Veranstaltung des Vereins handelt, besteht sowohl für den Verein als auch für die teilnehmenden Vereinsmitglieder Versicherungsschutz. Dieser Schutz gilt übrigens unter Beachtung der derzeit möglichen Corona-Lockerungen auch für das sich traditionell an den Geländeritt anschließende gemütliche Beisammensein im Vereinsrahmen auf dem heimischen Reitplatz.

Im Rahmen der Sport-Unfallversicherung erhielt Reiterin M. eine Invaliditätsleistung von 2.500 Euro für die auf Dauer an ihrem rechten Arm verbliebene Bewegungseinschränkung.

Das Tierhalter-Haftpflicht-Risiko hatte der Reitverein durch eine Zusatzversicherung bei der ARAG Sportversicherung abgesichert. Daher zahlte ARAG die Aufwendungen der Krankenkasse, die diese für die ambulante und stationäre Behandlung ihrer Versicherten geleistet hatte.

Gut zu wissen

M. hat sich allein aufgrund des Verhaltens des Pferdes verletzt. Auf den Tierhalter könnten Ansprüche der Krankenkasse für die ärztlichen Behandlungen zukommen. Daher ist eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung für Pferdebesitzer überaus wichtig. Die ARAG bietet diesen Versicherungsschutz gerne an. Hier erfahren Sie mehr.