arag sid

November 2020

Landessportbünde

„Die Menschen in den Vereinen und Initiativen sorgen dafür, dass das Miteinander in unserem Land so gut funktioniert. Ich bin stolz auf die Vereinslandschaft in Rheinland-Pfalz und auf das ehrenamtliche Engagement, das dort geleistet wird“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Rahmen der Verleihung der Sportplakette des Landes Rheinland-Pfalz. Auch die Entdeckung und Förderung der herausragenden sportlichen Talente sei ein Verdienst der Vereine vor Ort. „Sportvereine sind Begegnungsorte, sie integrieren, fördern und überwinden Grenzen“, so die Ministerpräsidentin.

Mit der höchsten Würdigung des Landes, die im Bereich des Sports verliehen wird, zeichnete Malu Dreyer drei ehrenamtlich Aktive sowie vier Sportler*innen aus. „Mit der Sportplakette wollen wir Menschen danken, die sich um den Sport, um unser Land und damit um die Menschen verdient gemacht haben“, betonte die Ministerpräsidentin. „Wir erkennen damit die große Arbeit an, die sie leisten.“

Um Rheinland-Pfalz verdient gemacht

Die diesjährigen Preisträger der Sportplakette aus dem Bereich der ehrenamtlich Tätigen sind Helmut Joachim (Vorstandsmitglied Kneipp-Bund Rheinland-Pfalz), Nicole Muth (Vizepräsidentin Sportbund Rheinhessen) und Günter Wagner (Sportkreisvorsitzender Kreis Bernkastel-Wittlich). Aus dem Bereich der Sportler*innen wurden Dominik Seitz (EM-Dritter im Para-Sitzvolleyball), Francis Tonleu (EM-Dritter im Para-Sitzvolleyball) sowie Tobias Bludau und Michelle Uhl (Vizeweltmeister im Rock’n Roll) geehrt.

„Die Träger*innen der Sportplakette haben Herausragendes für den Sport im Land erreicht und geben der rheinland-pfälzischen Sportfamilie mit ihren Leistungen und ihrem Engagement auch weit über die Landesgrenzen hinaus ein Gesicht“, kommentierte Staatssekretär Randolf Stich. „Hierfür gebührt ihnen unser Dank und unsere Anerkennung.“

Die Ministerpräsidentin wies darauf hin, dass die Pandemiesituation Vereine – und insbesondere den Sportbereich – in diesem Jahr auch finanziell vor große Herausforderungen stelle. „Der Landesregierung ist es wichtig, die bestmöglichen Rahmenbedingungen für den Sport und die Sporttreibenden zu schaffen. Damit die Strukturen unserer gemeinnützigen Organisationen nicht wegbrechen, haben wir bereits im Mai ein eigenes Hilfspaket für Vereine geschnürt, die durch die Corona-Pandemie in Existenznot geraten sind. Das war mir ein Herzensanliegen, denn Vereine sind eine tragende Säule unserer Gesellschaft“, sagte Malu Dreyer.

Die Ministerpräsidentin beglückwünschte die neuen Träger*innen der Sportplakette und dankte dem Landesportbund für die Unterstützung und Vorschläge: „Ich gratuliere Ihnen herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung und hoffe, dass diese für Sie auch Motivation ist, sich weiter mit viel Elan im Sport und damit für die Menschen und unser Land zu engagieren.“

Quelle: www.lsb-rlp.de