sid

September 2021

Landessportbünde

Ab 1. Januar 2022 wird Daniel Knoblich, bisheriger Geschäftsführer der Hamburger Sportjugend (HSJ), neuer Vorstandsvorsitzender des Hamburger Sportbunds (HSB).

Der 41-jährige, der seit 2012 zunächst als Geschäftsführer und nach der Strukturreform seit 2016 als besonderer Vertreter gemäß §30 BGB die Hamburger Sportjugend als hauptamtlich Verantwortlicher geführt und in vorherigen Stationen als Leiter der Bildungsstätte der Sportjugend Niedersachsen im Landessportbund Niedersachsen, in der Sportvermarktung sowie für den Deutschen Turner-Bund im Organisationskomitee des Internationalen Deutschen Turnfestes 2009 in Frankfurt am Main gearbeitet hat, konnte sich in einem anonymisierten Auswahlverfahren mit vorangegangener öffentlicher, bundesweiter Ausschreibung der Stelle durchsetzen.

Der Findungs- und Auswahlkommission gehörten drei Präsidiumsmitglieder an (Dr. Andrea Kleipoedszus, Christian Okun und Kumar Tschana). Die endgültige Auswahl wurde dann vom gesamten HSB-Präsidium getroffen.

Knoblich übernimmt die Aufgabe von Ralph Lehnert, der zum Jahresende nach 30 Jahren im Hamburger Sportbund in Altersteilzeit gehen wird.
Die Stelle des zweiten Vorstands, die momentan Bernard Kössler innehat, wird intern ausgeschrieben.

„Mit Daniel Knoblich haben wir einen Nachfolger für Ralph Lehnert gefunden, der die Vereinslandschaft in Hamburg sehr gut kennt und der gegenüber den Hamburger Behörden und Politik gut vernetzt ist Er hat in seinen rund neun Jahren als Geschäftsführer der Sportjugend hier einen sehr guten Einblick in das Thema Verbandsführung mit all seinen Facetten bekommen und ist damit gut gewappnet für die zukünftige Aufgabe. Ich wünsche ihm ein glückliches Händchen und viel Erfolg“, sagt HSB-Präsident Dr. Jürgen Mantell.

„Ich möchte mich beim HSB-Präsidium für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken und freue mich sehr auf die neue, spannende Herausforderung“, sagt Knoblich. „Nach der schweren Zeit des Vereinssports, bedingt durch die Corona-Pandemie, hoffe ich, dass der Hamburger Sport 2022 gestärkt und mit neuem Elan daraus hervorgehen kann. Gemeinsam mit dem gesamten Team des Hamburger Sportbunds möchte ich mit vollem Einsatz, Wissen und meiner Erfahrung Impulse setzen, um den Hamburger Sportbund zusammen mit den Mitgliedsorganisationen weiterzuentwickeln und die Themen des gemeinnützigen Sports in Hamburg voranzutreiben.“